RB-Fans werden in Dortmund attackiert Beim Aufeinandertreffen von Borussia Dortmund und RB Leipzig im Februar gab es gewalttätige Übergriffe auf die Gästefans. © Ingo Hahne
RB-Fans werden in Dortmund attackiert

Nach Randalen: Dortmunds Bürgermeister lädt RB-Leipzig-Fans ein

Wegen den gewalttätigen Angriffen von BVB-Fans auf RB-Anhänger im Februar hat Dortmunds Bürgermeister vor dem nächsten Aufeinandertreffen Einladungen an die Opfer geschickt. Viele RB-Fans haben sich aber bereits gegen eine Reise ins Ruhrgebiet am 14. Oktober entschieden.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) lädt Fans von RB Leipzig zum nächsten Bundesligaspiel am 14. Oktober beim BVB ein. Das Stadtoberhaupt schickte Briefe an Leipziger Anhänger, die von den Ausschreitungen rund um die Bundesligapartie im Februar betroffen waren und im Anschluss Anzeige erstatteten. Darin steht: „Dieses beschämende Verhalten einiger Chaoten war und ist einer Fußballhauptstadt nicht würdig. Sie haben Gastfreundschaft erwartet, wurden aber auf unerträgliche Weise von den vermeintlich besten Fans der Liga bedroht und verletzt.“

2 Minuten 35 Sekunden.

Geplaatst door Jungs der Südkurve - Support for Rasenball op zondag 5 februari 2017

Die Auswärtsfahrt nach Dortmund endete am 4. Februar 2017 für einige Fans von RB Leipzig sowie auch Polizisten im Krankenhaus. Die Anhänger der Roten Bullen wurden schon beim Anmarsch zum Stadion mit Steinen und vollen Dosen traktiert. Leipzigs Schlachtenbummler standen einem hasserfüllten 500-köpfigen Mob gegenüber. Im Stadion protestierte die Südtribüne mit Bannern gegen RB. Leipziger Spieler wurden teilweise mit Laserpointern geblendet, ein Fernsehreporter fast von einer aus dem BVB-Block geworfenen Eisenstange verletzt. Das Hasenhüttl-Team verlor das Spiel mit 0:1.

Viele RB-Fans wollen nicht nach Dortmund reisen

Vor dem nächsten Aufeinandertreffen am 14. Oktober zwischen dem Spitzenreiter BVB und dem Tabellenvierten RBL empfängt Dortmunds Bürgermeister Sierau die Leipziger Fans im Dortmunder Rathaus. Zudem übernimmt die Stadt die Kosten für die Übernachtung sowie den Eintritt zum Spiel (Samstag, 18.30 Uhr). Am Sonntag lädt Sierau die Anhänger aus Leipzig zu einer Führung im Deutschen Fußballmuseum ein. „Auch wenn die Straftaten durch nichts wieder gutzumachen sind“, wie es in dem Brief des OBM heißt.

Dortmund gegen RedBull gestern Abend

Geplaatst door Sektion Hooltras op zondag 5 februari 2017

Viele RB-Fans haben sich allerdings schon gegen eine Reise nach Dortmund entschieden. Wie der BVB auf seiner Homepage mitteilte, rechnet der Verein mit etwa 3000 Gäste-Fans. Mehr als die Hälfte des RB-Kartenkontingents von 8000 Tickets ging damit zurück in den Verkauf für Dortmunder Vereinsmitglieder. Im Februar schöpften die RB-Anhänger die 8000 Plätze beim Auswärtsspiel noch komplett aus.

Region/Leipzig RB Leipzig Borussia Dortmund RB Leipzig (Herren) Borussia Dortmund (Herren) Fussball Bundesliga Borussia Dortmund-RB Leipzig (14/10/2017 18:30)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige