Leroy Sané könnte zu den Bayern wechseln © imago/Montage

Nach Robben-Schock: Bayern wieder an Sané dran

Diese Verletzung schockt den FC Bayern München: Arjen Robben fällt mit einer Adduktoren-Verletzung sechs Wochen aus. Steigt der FCB jetzt in den Poker um Leroy Sané ein?

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Verletzung von Arjen Robben könnte nun für einen Transfer-Paukenschlag in der Bundesliga sorgen. Nach der im Testspiel gegen den SV Lippstadt erlittenen Adduktorenverletzung des niederländischen Superstars, plant der FC Bayern laut Bild in den Poker um Schalke-Talent Leroy Sané einzusteigen.

"Eine lange Pause können wir nicht gebrauchen - er noch viel weniger als wir", sagte Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge nach der Partie in seiner westfälischen Heimat mit ernster Miene. Angesprochen auf ein eventuelles Interesse an Sané reagierte Rummenigge abweisend: "Ich will keine Spekulationen schüren."

Mehr Transfernews im Transferticker

Sané soll sich laut Bild allerdings schon mit Manchester City einig sein. Ein Vierjahresvertrag und eine Ablöse von rund 43 Millionen Euro stehen im Raum. Vater und Berater Samy Sané behauptete jedoch am Samstag, dass auch noch Real Madrid und die Bayern im Rennen seien.

Fussball Bundesliga Region/National FC Bayern München (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige