17. April 2018 / 22:32 Uhr

Nachhol-Kellerduell: FC Eldagsen distanziert OSV Hannover weiter in der Tabelle

Nachhol-Kellerduell: FC Eldagsen distanziert OSV Hannover weiter in der Tabelle

Ole Rottmann
Der FC Eldagsen (hier in einer früheren Partie) holt gegen den OSV im Abstiegskampf einen wichtigen Dreier.
Der FC Eldagsen (hier in einer früheren Partie) holt gegen den OSV im Abstiegskampf einen wichtigen Dreier. © zehrfeld
Anzeige

Welch ein wichtiger Erfolg für den FC Eldagsen im Kellerduell der Landesliga. Mit 2:0 besiegte die Mannschaft von Trainer Holger Gehrmann den OSV Hannover. Neun Punkte liegen die Senfstädter nun schon vor dem OSV, für die es im Abstiegskampf langsam eng wird.  

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dabei hätten die Gäste schon in der 1. Minute in Führung gehen können, doch Eldagsen André Gehrke rettete in allerhöchster Not auf der Torlinie. Lucas Brünig verfehlte das Tor auf der anderen Seite zunächst noch knapp (10.), machte es kurz darauf nach Zuspiel des einzigen nominellen Stürmers Steven Berger jedoch besser und traf zur Führung (14.).

Eldagsen nimmt den Abstiegskampf besser an

„Auf dem kleinen Platz kann man nicht schön Fußball spielen“, sagte Holger Gehrmann. Abendspiele müssen zu dieser Jahreszeit in Eldagsen stets auf dem B-Platz ausgetragen werden, der definitiv nicht zu den liebsten Sportanlagen des Coaches gehört. Doch sein Team nahm den Abstiegskampf deutlich besser an als der OSV, der außer der erwähnten Chance direkt nach Anpfiff nicht viel Gefährliches anzubieten hatte.

Per Freistoß legte Gehrke noch vor der Pause das 2:0 nach (42.). Der Kapitän des FCE zirkelte den Ball über die Mauer, dann senkte er sich ins Tor von OSV-Schlussmann Eren Tastan.

Das sind die schönsten Bilder der Saison aus Hannovers Amateurfußball.

Zur Galerie
Anzeige

„Wenn du noch einen kriegst, dann brennt hier der Baum“

Getragen von den Zuschauern brachten die Gastgeber den Sieg in den zweiten 45 Minuten über die Zeit. So richtig entspannen konnte Gehrmann erst nach dem Abpfiff, da es sowohl Brünig (46.) als auch Maximilian Rülke aus 18 Metern Torentfernung (61.) nicht gelang, das beruhigende 3:0 nachzulegen. „Wenn du noch einen kriegst, dann brennt hier der Baum“, sagte Gehrmann. Löscharbeiten waren jedoch nicht mehr notwendig. „Wir haben es heute verdient gewonnen“, laute Gehrmanns Fazit.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt