Pierre-Emerick Aubameyang brüskierte Trainer Peter Stöger öffentlich. Pierre-Emerick Aubameyang brüskierte Trainer Peter Stöger öffentlich. © imago
Pierre-Emerick Aubameyang brüskierte Trainer Peter Stöger öffentlich.

Nächster Eklat! Während der BVB in Berlin spielt, zockt Aubameyang in der Soccerhalle

Das gibt es doch gar nicht! Der Stürmer provoziert seinen Arbeitgeber immer weiter. Während Borussia Dortmund in Berlin um Punkte kämpft, kickt Aubameyang in Dortmund - mit Freunden in einer Soccerhalle.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Dreist, dreister, Aubameyang! Der Noch-Stürmer von Borussia Dortmund leistet sich den nächsten fetten Skandal. Während seine Mannschaftskollegen bei Hertha BSC um Bundesliga-Punkte kämpfen (hier geht's zum Spielbericht), steht der abwanderungswillige Gabuner auch im BVB-Trikot auf dem Platz - allerdings dem einer Dortmunder Soccerhalle. Dort zockte der 28-Jährige mit Freunden. Pikanterweise im Trikot des ehemaligen BVB-Stars Ousmane Dembélé, der sich im Sommer seinen Abgang erstreikt hatte.

Mehr zum BVB

Das ist der nächste Eklat! Wie die Bild berichtet, spielte Aubameyang am Freitagabend in der Fußballhalle Soccer City Center - ohne sich für das Schicksal seines Vereins zu interessieren, der sich beim 1:1 in Berlin redlich abmühte, über eine Punkteteilung aber nicht hinaus kam. Anstatt das Spiel zu schauen, machte der Angreifer Freizeitspaß. Aubameyang habe nicht gut trainiert, erklärte Trainer Peter Stöger. Ganz so lustlos wie im Mannschaftstraining sah Aubameyang in der Soccerhalle aber nicht aus.

Schürrle: "Ein Riesenthema"

Die Kollegen fanden nach dem Spiel deutliche Worte über ihren abtrünnigen Kollegen: "Das ist ein Riesenthema in der Mannschaft, da fällt es schwer, sich auf Fußball zu konzentrieren", sagte André Schürrle, der auch erklärte, dass die Angelegenheit "für Kopfschütteln" sorge. Trainer Peter Stöger: "Wenn er auch beim Training so viel Gas gegeben hätte, wäre er dabei gewesen." Dabei hatten die Dortmunder Verantwortlichen vor dem Spiel noch versucht, die Wogen zu glätten.

Borussia Dortmund in Noten: Die Einzelkritik gegen Hertha BSC.

"Das ist keine Suspendierung", stellte Sportdirektor Michael Zorc bei Eurosport klar. "Wir haben eine sportliche Entscheidung getroffen. Heute kann er uns nicht helfen. Das kann in zwei Wochen aber wieder anders aussehen." Trainer Peter Stöger ergänzte: "Ich hatte im Training nicht das Gefühl, dass er ganz bei der Sache ist. "Er war nicht so on fire. Die ganze Woche war vom Training okay. Nur im Abschlusstraining war er mit den Gedanken auf einmal wo anders."

Ausgerechnet das Dembélé-Trikot...

"Es liegt nichts Wirkliches auf dem Tisch, da ist viel Luft dabei", sagte Michael Zorc, der gleichzeitig bekräftigte, dass Aubameyang eine Zukunft beim BVB habe, wenn er denn wolle. "Wir haben noch ziemlich lange Vertrag." Und weiter: „Er beschäftigt sich mit einem Wechsel. Aber es gibt einen Weg zurück in die Mannschaft, dazu gehört Professionalität“, sagte Zorc. Es sei nicht zu spät, eine Lösung im Fall Aubameyang zu finden.

Im Gegenteil: Der Gabuner scherzte, schoss laut Bild 13 Tore und wurde dabei von Fans beobachtet. Dabei trug er das Dembélé-Trikot - ein weiterer Affront gegen die Vereinsführung, bei denen der Streik-Profi keinerlei Sympathien mehr genießt. To be continued...

Hertha BSC in der Einzelkritik beim Remis gegen Borussia Dortmund.

Aubameyang gehackt?

Kurz vor Mitternacht das nächste Auba-Beben: Diesmal war es aber wohl ein Hack - oder doch nicht? Auf den Tweet des Bild-Sportchefs West, Aubameyang solle künftig in einer Trainingsgruppe 2 spielen und auf der Tribüne versauern antwortete Aubameyangs offizieller Account auf englisch: "Bla bla bla, der nächste Schritt ist der Knast! Du weißt gar nichts, also kümmere dich um deine eigenen Sachen - nicht um mich!"

Hertha BSC-Borussia Dortmund (19/01/2018 20:30) Hertha BSC (Herren) Borussia Dortmund (Herren) Hertha BSC Borussia Dortmund Bundesliga DFB Pokal Europa League Champions League

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige