Schock für die Fans des FC Bayern München. Manuel Neuer könnte erheblich länger ausfallen. Schock für die Fans des FC Bayern München. Manuel Neuer könnte erheblich länger ausfallen. © imago
Schock für die Fans des FC Bayern München. Manuel Neuer könnte erheblich länger ausfallen.

Neue Sorge um Manuel Neuer: Fällt er noch länger aus?

Der Superstar des FC Bayern München könnte statt der erst veranschlagten vier Monate nun sogar deutlich länger ausfallen. Das ließ Manuel Neuer in einem Interview mit dem hauseigenen TV-Sender des FCB durchblicken.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Diese Worte sorgen bei Fans des FC Bayern München für bange Gesichter!

Das Comeback des derzeit verletzten deutschen Fußball-Nationaltorhüters Manuel Neuer könnte sich möglicherweise weiter hinauszögern als ursprünglich gedacht. "Es findet noch eine Wundheilung statt innerhalb des Fußes. Die kann sogar bis zu einem halben Jahr dauern", hatte Neuer im vereinseigenen TV-Sender berichtet. Eine so lange Wundheilung im Fuß sei aber nicht ungewöhnlich, hieß es am Samstag beim FC Bayern. Neuer war im vergangenen Monat bei einer Operation eine Platte im erneut gebrochenen linken Mittelfuß eingesetzt worden.

Hier lesen: Manuel Neuer hat zwei Metallplatten im Fuß!

FIFA 18: Das sind die besten deutschen Talente!

Fit für das Champions-League-Finale?

Am Zeitplan, dass der Nationaltorhüter zum Start der Rückrunde im Januar wieder trainieren und spielen soll, halten sowohl der Spieler als auch der deutsche Meister fest. "Es hängt natürlich immer vom Heilungsprozess ab", sagte Neuer. "In der Reha läuft es gut bisher, ich bin sehr positiv und denke auch, dass es jetzt nach vorne geht." Der Kapitän der DFB-Auswahl hatte sich im Training einen erneuten Haarriss im linken Mittelfuß zugezogen und wurde operiert.

Sollte der Weltmeister statt der bislang veranschlagten vier tatsächlich sechs Monate ausfallen, könnte er erst im März auf den Platz zurückkehren. Im Juni will die deutsche Nationalelf bei der WM in Russland ihren Titel erfolgreich verteidigen, dann will Neuer unbedingt dabei sein. "Das für Deutschland zu bestätigen, das gab es auch noch nie, das wäre natürlich ein Traum von uns allen", sagte er.

Im Gespräch mit dem Sky-Sport-News-Reporter Torben Hoffmann scherzte der Keeper, er sei sicher zum Champions-League-Finale (26. Mai in Kiew) fit.

Löw: "Teufel nicht an die Wand malen"

Bundestrainer Joachim Löw hat vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan dazu geraten, beim Thema Manuel Neuer ruhig zu bleiben: "Wir sollten den Teufel nicht an die Wand malen. Ich hoffe natürlich, dass er so früh wie möglich wieder einsteigen kann. Aktuell mache ich mir überhaupt keine Sorgen", sagte Löw. Er setzt alles daran, dass der Weltklasse-Torwart nach der Verletzungspause schnell wieder in Form kommt: "Er kann in ein, zwei Monaten wieder auf Topniveau kommen. Er ist der beste Torwart der Welt und sein Ausfall würde uns natürlich treffen."

In der Nationalmannschaft könnte er bei einem WM-Aus von Marc-André ter Stegen vertreten werden. Der 25 Jahre alte Stammkeeper des FC Barcelona genießt das volle Vertrauen des Bundestrainers: "Marc hat sich mit einer unglaublichen Ruhe, Ausstrahlung und Coolness seine Platz hinter Manu verdient und erarbeitet. Er spielt bei Barcelona auf einem Topniveau, hat zuletzt Sicherheit ausgestrahlt und genießt unser absolutes Vertrauen", so Löw.

Internationale Pressestimmen: Deutschland schlägt Nordirland

FC Bayern München (Herren) Fussball Bundesliga Manuel Neuer (FC Bayern München) Deutschland (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige