Sebastian Kmiec Sebastian Kmiec wechselt vom Bremer SV zum SV Atlas Delmenhorst. © Udo Meissner
Sebastian Kmiec

Neue Verteidiger für den SV Atlas

Sebastian Kmiec vom Bremer SV und Marlo Siech vom VfB Oldenburg kommen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der SV Atlas Delmenhorst rüstet seinen Kader für die bevorstehende Fußball-Oberliga-Saison weiter auf: Zur kommenden Spielzeit schließen sich zwei neue Verteidiger den Blau-Gelben an. Vom Bremer SV wechselt Sebastian Kmiec in die Delmestadt. Der am Freitag 27 Jahre alt werdende Pole spielt auf der Linksverteidigerposition. Für sein Heimatland bestritt er für die U19
drei Partien in der Jugendnationalmannschaft. Ausgebildet wurde er in der Jugend des SV Werder Bremen. In der Bremen-Liga erzielte er in der vergangenen Saison in zwölf Spielen vier Tore und bereitete ein weiteres vor. Auch im DFB-Pokal kam er zum Einsatz. Dass er lediglich zwölf Mal auflief, lag an einem studienbedingten Aufenthalt in Italien.

"Er ist ein sehr dynamischer Spieler, der Tempo und eine sehr gute Athletik mitbringt", meint Atlas-Trainer Jürgen Hahn. Zudem sei Kmiec sehr motiviert und wolle nach vier verpassten Regionalliga-Aufstiegen mit dem BSV eine neue Herausforderung annehmen. Er habe schon länger im Fokus des SVA gestanden. "Wir haben einen starken Linksfuß für die Defensive gesucht und ich bin froh, dass Sebastian sich für uns entscheiden hat", berichtet Hahn. Zudem verfügt der fast 27-Jährige über Regionalliga-Erfahrung, 34 Mal trug er dort das Trikot des ZFC Meuselwitz. "Seine Cleverness wird uns helfen", ist sich der Atlas-Coach sicher. Zudem passe er auch menschlich gut zu der Mannschaft.

Der zweite Defensiv-Neuzugang für die Blau-Gelben kommt vom Regionalligisten VfB Oldenburg: Der 19-jährige Marlo Siech wechselt an die Delme. Vergangene Saison kam er nicht zum Einsatz. "Es war ein eher verlorenes Jahr für ihn", meint Hahn, der dem 1.92 Meter großen Innenverteidiger jedoch großes Entwicklungspotenzial attestiert. "Er ist sehr zweikampfstark und auch athletisch sehr gut", beschreibt Siechs neuer Trainer die Stärken des Nachwuchsmannes. Zudem sei er beim JFV Nordwest sehr gut ausgebildet worden. In der Innenverteidigung erwartet Siech starke Konkurrenz. "Hanno Hartmann hat das vergangene Saison gut gemacht, Mark Spohler kommt für die Position neu, Stefan Bruns und Tom Witte können da auch spielen", sagt Hahn. Mit diesen beiden Transfers sind die Kaderplanungen laut Jürgen Hahn abgeschlossen.

Region/Bremen SV Atlas Delmenhorst (Herren) Bezirk Weser-Ems

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige