Braucht ab sofort einen neuen Trainer: Der FC Dornbreite II Braucht ab sofort einen neuen Trainer: Der FC Dornbreite II © Marcel Jahnke
Braucht ab sofort einen neuen Trainer: Der FC Dornbreite II

Neuer Mann an der Seitenlinie für den FC Dornbreite II!

Marc Schnoor übernimmt zur neuen Saison die Zweitbesetzung des FCD

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die letzte Saison hatte es für den FC Dornbreite Lübeck II doch ziemlich in sich. Trainerwechsel, Mannschaftszusammenlegungen und den drohenden Abstieg stets im Nacken. Nun soll ein Neunanfang gewagt werden und dafür haben die Lübecker eine neue Kraft an der Seitenlinie an sich gebunden. Marc Schnoor, der zuvor den SV Hamberge betreute, wird in der kommenden Saison Trainer der 2. Herren des FCD. Der erst vor kurzem gewählte Fußballobmann des FC Dornbreite Sebastian Hippel ist glücklich über die Verpflichtung: "Wir sind froh, so einen erfahrenen Kerl verpflichtet zu haben, der der Mannschaft wieder neue Konituität geben soll". Schnoor selbst blickt seinem Job ebenfalls mit freudiger Erwartung entgegen: "Eigentlich hatte ich bereits über eine Pause nachgedacht. Doch dann kam Dornbreite auf mich zu und wir haben uns schnell geeiningt". Auch im Hinblick auf die vergangene Saison, in welcher Dornbreite mit dem rettenden 12. Platz von 16 nur knapp dem Abstieg entgehen konnte, legt Schnoor bereits jetzt Vertrauen in seine zukünftige Mannschaft: "Ich traue dem Team auf jeden Fall einen Mittelfeldplatz zu", sagt Schnoor. Wie die neue Kreisliga, in der das Team zukünftig spielen wird, aussehen wird, ist noch nicht abschließend geklärt und damit auch nicht, mit wem man sich letztendlich zu messen haben wird, jedoch erhofft sich der neue FCD-Coach durch die Zusammenlegungen eine Staffel, in welcher sich sein Team besser behaupten kann.

Region/Lübeck Kreis Lübeck FC Dornbreite FC Dornbreite II (Herren) Kreisliga Kreis Lübeck (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige