Vertrag des Jahres: TV-Vertrag Fußball-Bundesliga Die Bundesliga-Klubs kassieren in den kommenden Spielzeiten ordentlich ab. Der SPORTBUZZER zeigt, wie genau das aussieht. © PIXATHLON/SID
Vertrag des Jahres: TV-Vertrag Fußball-Bundesliga

Neuer TV-Vertrag: So viel Geld bekommen die Bundesligisten

Zur kommenden Saison gilt der neu ausgehandelte TV-Vertrag der DFL. Die Klubs der 1. und 2. Liga dürfen sich über ein gehöriges Plus freuen - Topteam RB Leipzig steht allerdings an letzter Stelle im Verteilungsschlüssel. 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der "Kicker" veröffentlichte den Verteilungsschlüssel der darstellen soll, mit wie viel Geld die Klubs planen können. Insgesamt soll der neue Vertrag pro Saison ca. 1,16 Milliarden Euro in die Kassen der deutschen Klubs spülen.

Der Vertrag gilt bis 2020 und soll insgesamt 4,46 Milliarden Euro einbringen. Dies entspricht einem Wachstum von 85 Prozent im Vergleich zum vorherigen Kontrakt.

Kurios: Spitzenklub RB Leipzig steht auf dem letzten Platz und erhält von allen Bundesligisten am wenigsten Kohle. Dies liegt an der kurzen Bundesligazugehörigkeit des erst 2009 gegründeten Klubs. Der Ligakrösus FC Bayern liegt natürlich auch in der "Geld-Rangliste" ganz oben. Die Verteilung setzt sich aus einem "4-Säulen-Modell" zusammen: Darunter fallen die Parameter Bestand, Nachhaltigkeit, Nachwuchsarbeit und Wettbewerb.

Der Verteilungsschlüssel im Überblick (Angaben in Millionen Euro):

  1. FC Bayern 95,84 
  2. Borussia Dortmund 86,5
  3. Schalke 04 77,94
  4. Bayer Leverkusen 76,95
  5. Borussia M’gladbach 68,96
  6. VfL Wolfsburg 64,56
  7. 1899 Hoffenheim 54,32
  8. Hertha BSC 53,75
  9. 1.FSV Mainz 05 49,78
  10. 1.FC Köln 48,61
  11. FC Augsburg 47,51
  12. Werder Bremen 46,74
  13. Eintracht Frankfurt 44,41
  14. SC Freiburg 40,67
  15. VfB Stuttgart 39,67
  16. Hamburger SV 39,24
  17. Hannover 96 38,15
  18. RB Leipzig 28,78

In Liga zwei kassieren die Absteiger Darmstadt (15,41 Mio.) und Ingolstadt (16,88 Mio.) am kräftigsten ab. Die Aufsteiger Kiel und Regensburg bilden das Schlusslicht und bekommen als einzige Klubs weniger als sieben Millionen Euro pro Saison.

Fussball Bundesliga RB Leipzig (Herren) Borussia Dortmund (Herren) FC Bayern München (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige