09. Oktober 2018 / 21:45 Uhr

Neun Punkte aus englischer Woche: FSV Bentwisch gehört zu den großen Gewinnern

Neun Punkte aus englischer Woche: FSV Bentwisch gehört zu den großen Gewinnern

Johannes Weber
Glückliche Sieger: Die Spieler des FSV Bentwisch jubeln beim Sieg gegen den FC Förderkader II.
Philipp Berndt und Alex Stepanek (r.) hatten mit dem FSV Bentwisch in der englischen Woche kräftigen Grund zum Jubeln. © Johannes Weber
Anzeige

Die Rand-Rostocker bezwingen am Sonntag den FC Förderkader René Schneider II mit 3:2. Sebastian Lau erzielt den späten Siegtreffer.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Rostock. Das hat geschlaucht. Jeweils drei Spiele mussten die Amateurfußballer in den vergangenen acht bis zehn Tagen bestreiten. In der Landesklasse III gab es Spitzenreiter FSV Bentwisch (21 Punkte) einen großen Gewinner. Die Rand-Rostocker holten neun Punkte.

FSV-Trainer Tommy Bastian lobte seine Elf nach dem 3:2 (1:1) am Sonntag beim FC Förderkader René Schneider II: „Ein Riesenkompliment an die Jungs, wie sie im dritten Spiel der englischen Woche zurückgekommen sind. Wir haben tolle Moral gezeigt, nie aufgesteckt und hatten am Ende das Quäntchen Glück, dass wir diesmal gegen einen starken Gegner brauchten.“ Seiner Mannschaft habe im dritten Spiel innerhalb von zehn Tagen die Frische gefehlt, meinte der Bentwischer Coach.

Der FSV geriet früh in Rückstand, antwortete allerdings beinahe postwendend mit dem Ausgleich durch Philipp Berndt. In der Folge vergaben beide Seite gute Torchancen, ehe FSV-Verteidiger Sebastian Lau den Ball nach einem Freistoß der Gastgeber ins eigene Tor beförderte.

Mehr zur Landesklasse III

In der Schlussphase erhöhten die Bentwischer den Druck und kamen zunächst zum 2:2 durch Nick Pergande und in der Nachspielzeit durch den aufgerückten Lau zum umjubelten 3:2-Siegtreffer. Für die Rand-Rostocker war es der siebte Sieg im achten Saisonspiel. Weiter geht’s am Sonnabend (14 Uhr, Rüdiger-Lau-Sportarena) im Landespokal gegen Verbandsliga-Spitzenreiter MSV Pampow.

Unterdessen musste der FC Förderkader II (zuvor 0:0 gegen Aufbau Sternberg und 5:3 bei Warnow Papendorf) die erste Niederlage in der englischen Woche hinnehmen. Die Verbandsliga-Reserve rutschte mit weiter zehn Punkten auf den elften Tabellenrang ab. Bemerkenswert: FC-Trainer Sebastian Jäkel ist vor der Begegnung gegen die Papendorfer zurückgetreten. Förderkaders „Zweite“ wird vorerst durch Joachim Tiedt betreut.

FC Förderkader II: Kragl – Lemke, Marten, Köster, Wittstock – D. Ulrich (70. Mohamed Elwakil), Schunke, Schmidt, Schwertfeger – Buchman, Sillah.
FSV Bentwisch: Köhlmann – Vu, Lau, Geers, Stepanek, Günther, Johl, Vogt (63. Sharipov), Arnold (70.
Nguyen), Berndt, Pergande.
Tore: 1:0 Sillah (2.), 1:1 Berndt (6.), 2:1 Lau (70./Eigentor), 2:2 Pergande (88.), 2:3 Lau (90.+2).
Gelb-Rot: Berndt (90.+2/Bentwisch, wegen Ball wegschießens).
Schiedsrichter: Sven Rusche (Schwaan).
Zuschauer: 75.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt