Union-Trainer Jens Keller. (Archivbild) © dpa

Neuzugang Hedlund reif für die Union-Startelf - Kroos wieder fit

Zweitligist 1. FC Union Berlin hat vor dem Montag-Duell gegen den FC St. Pauli eine weitere Alternative für die Offensive.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Berlin. Neuzugang Simon Hedlund könnte erstmals von Beginn an zum Einsatz kommen. «Er ist bestimmt schon reif für die Startelf. Aber ob er spielt, wird man sehen. Simon hat intensiv trainiert, die Spitzigkeit bei ihm ist da», sagte Union-Trainer Jens Keller.

«Aber die anderen Spieler haben es zuletzt auch nicht so schlecht gemacht. Wir werden sehen, ob Simon von Anfang an aufläuft oder wieder von der Bank gewisse Impulse bringt», fügte der Coach hinzu. Hedlund war am Mittwoch beim 1:0-Erfolg in Würzburg erstmals eingewechselt worden.

Mit noch größerer Sicherheit wird Spielführer Felix Kroos wieder auf dem Platz stehen. Der Kapitän hatte wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel in Würzburg gefehlt. Nun steht der Mittelfeldmann wieder im vollen Training.

Union will am Montag (Beginn 20.15 Uhr/Sport 1 und Sky) den Aufwärtstrend der zurückliegenden Wochen fortsetzen. Gegen die Hamburger soll der vierte Sieg in Serie gelingen. Zu Hause ist Union seit zwölf Begegnungen ungeschlagen. Diese Serien sollen ihre Fortsetzung finden. «Es ist wichtig, die Mannschaft vorzubereiten, dass dies kein Selbstläufer ist. Hinter den Erfolgen steckt harte Arbeit», sagte Keller. «Wenn sie aber so auftritt wie in den letzten Wochen, sind wir sehr zuversichtlich, dass wir das Spiel erfolgreich gestalten können.»

Union rechnet mit einem ausverkauften Haus. Der Verein teilte am Sonntag aber mit, dass es derzeit noch einige Karten gebe.

1.FC Union Berlin Fussball 2. Bundesliga Region/Dresden 1. FC Union Berlin (Herren)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE