01. Februar 2018 / 14:11 Uhr

Neuzugang Lookman darf für RB Leipzig nicht in der Euro League ran

Neuzugang Lookman darf für RB Leipzig nicht in der Euro League ran

Anne Grimm
Das Training von RB Leipzig am 1. Februar 2018 (Dirk Knofe) (16)
Ademola Lookman darf für RB Leipzig nicht in der Euro League antreten. © Dirk Knofe
Anzeige

Trotz unbefriedigenden Ergebnissen und zwei langfristigen Verletzungen hat RB Leipzig im Winter auf dem Transfermarkt nur einen jungen Spieler ausgeliehen. Der einzige Neuzugang darf für den Bundesligisten nicht in der Europa League starten.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Etwas schüchtern wirkte Ademola Lookman, als er am Donnerstag erstmals den Trainingsplatz von RB Leipzig betrat. Vorher bekreuzigte sich der 20-jährige Leihspieler des FC Everton, den der Bundesligist am Mittwochabend in letzter Minute für die Rückrunde vom Premier-League-Club geholt hatte.

JETZT Durchklicken!

Zur Galerie
Anzeige

Bereits am Samstag wäre der Offensivfußballer, der in Leipzig die Rückennummer 18 tragen wird, bei Borussia Mönchengladbach einsatzbereit. Doch wie kurzfristig kann er wirklich helfen und den Ausfall des weiterhin verletzten Emil Forsberg kompensieren? Es ist die erste Station des 1,74 Meter kleinen Flügelspielers im Ausland. Lookman besitzt wenig Erfahrung im Profigeschäft, absolvierte in der Premier League bisher 15 Spiele.

Besonders bitter für Trainer Ralph Hasenhüttl: Er kann den 20-Jährigen nicht in der Europa League gegen den SSC Neapel einsetzen. Das bestätigte der Verein auf Nachfrage des Sportbuzzers. Denn Lookman spielte in dieser Saison bereits mit Everton in diesem Wettbewerb, erzielte in drei Partien sogar zwei Tore. Laut Uefa-Regularien dürfen Fußballer pro Saison pro Wettbewerb nur für einen Verein auflaufen.

Trotz Personalsorgen und zuletzt unbefriedigenden Ergebnissen ist Lookman also der einzige Neuzugang des Vizemeisters in diesem Winter. Dabei ist eine Leihe eher untypisch für die Leipziger, weil sie keine langfristige Lösung oder Perspektive bietet. Doch die Chance, dass Forsberg bald wieder auf dem Platz steht, ist gering. Die Handlungsnot war daher groß.

Mehr zu RB Leipzig verpflichtet Ademola Lookman

Trainer Ralph Hasenhüttl hatte vehement auch einen Ersatz für den Langzeitverletzten Marcel Halstenberg (Kreuzbandriss) gefordert. Doch es schien kein linker Verteidiger so kurzfristig auf dem Markt zu sein, der die Kriterien bezahlbar und „sofort weiterhelfen“, erfüllte. Oder haben die Abgänge im Dezember von Chefscout Johannes Spors (HSV) sowie Sportkoordinator Frank Aehlig (Köln) zu große Lücken in der Scouting-Abteilung des Vereins hinterlassen?

RB Leipzig Neuzugang Ademola Lookman

Herzlich willkommen Ademola Lookman in Leipzig!

Posted by LVZ Sportbuzzer on Donnerstag, 1. Februar 2018

Besonders bitter war der kurzfristig geplatzte Transfer von Umaro Embalo, weil Sportdirektor Ralf Rangnick viel Muse und Zeit in die Verpflichtung des 16-jährigen Wunderkindes gesteckt hatte. RB-Boss Oliver Mintzlaff sagte am Mittwochabend bei einer Liveschaltung mit der Bildzeitung: „Das gehört zum Fußballgeschäft dazu. Embalo war bei uns, Ralf Rangnick hat sich lange mit ihm beschäftigt. Es hat nicht geklappt. Wir haben heute entschieden, dass wir die Reißleine ziehen müssen, weil wir Leitplanken haben, die wir nicht verlassen wollen.“

BILDER: Die Neuzugänge von RB Leipzig

Zur Galerie

Ähnlich strikt reagierte der Verein Anfang Januar in der Causa Naby Keita. „Uns ging es nicht darum, Härte zu zeigen. Aber wenn man einen Vertrag unterschreibt, dann hat man sich daran zu halten. Wir haben vor der Saison klar und deutlich gesagt, dass wir keine Leistungsträger abgeben. Da ging es auch gegenüber der Mannschaft und den Fans darum, dass wir unser Wort halten“, meinte Mintzlaff.

Nun bestreitet RB-Coach Hasenhüttl nach den Abgängen von Marvin Compper sowie Federico Palacios und samt Neuzugang Ademola Lookman mit 20 Feldspielern den Rest der Saison. Zieht man die verletzten Halstenberg und Forsberg ab sind es nur noch 18. Damit besitzt RB einen der kleinsten Kader der Bundesliga, obwohl der Verein noch die Doppelbelastung mit der Europa League zu stemmen hat.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt