10. Mai 2018 / 21:21 Uhr

Neymar-Wahnsinn: Wechsel zu Real Madrid soll 260 Millionen Euro kosten

Neymar-Wahnsinn: Wechsel zu Real Madrid soll 260 Millionen Euro kosten

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Er meint es offenbar ernst: Wechselt Neymar noch in diesem Sommer zu Real Madrid?
Er meint es offenbar ernst: Wechselt Neymar noch in diesem Sommer zu Real Madrid? © 2018 Getty Images
Anzeige

Bricht er seinen eigenen Transfer-Rekord? Es spricht immer mehr für einen Wechsel von Neymar zu Real Madrid. Dabei war der brasilianische Superstar erst im vergangenen Sommer für 222 Millionen Euro zu Paris St.-Germain gewechselt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Adieu, Paris! Neymar meint es offenbar ernst - und Paris St.-Germain muss um den Verbleib seines größten Superstars zittern. Nach Informationen der französischen Tageszeitung Liberation hat Neymar mit dem Paris-Kapitel seiner Karriere bereits abgeschlossen. Der 26-Jährige sei so unglücklich beim zukünftigen Klub von Trainer Thomas Tuchel (der SPORTBUZZER berichtete exklusiv), dass er noch in diesem Sommer den französischen Meister und Pokalsieger verlassen will - in Richtung Real Madrid. 260 Millionen Euro sind als Ablöse im Gespräch.

Das wäre absoluter Rekord!

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Zur Galerie
Anzeige

Den aktuellen Bestwert hält der derzeit verletzte Superstar (am 3. März am rechten Fuß operiert, nachdem er sich Ende Februar bei einem Spiel gegen Olympique Marseille verletzt hatte) allerdings auch. Für 222 Millionen Euro wechselte er nach einer Schlammschlacht vom FC Barcelona nach Paris. Spielerisch überzeugte er mit 28 Toren und 19 Torvorlagen in 30 Pflichtspielen. Gegen Real Madrid schied er in der Champions League allerdings schon im Achtelfinale aus.

Mehr vom Sportbuzzer

Jetzt der Wechsel zum Klub von Superstar Cristiano Ronaldo? Ausgerechnet der Berater von Robert Lewandowski soll den Transfer in die Wege leiten. Pini Zahavi war bereits am Neymar-Wechsel nach Paris entscheidend beteiligt. Nun soll der Vater und Berater Neymars den Kontakt zum 74-Jährigen aufgenommen haben, wie das französische Blatt berichtet.

Hier lesen: Rivaldo: "Neymar wird zu Real Madrid wechseln"

Die Teamkollegen in Paris werden den Brasilianer wohl nicht vermissen. Adrien Rabiot wird in der Zeitung mit de Worten zitiert: "Soll er doch alleine spielen."

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt