29. November 2018 / 12:35 Uhr

NFV und SPORTBUZZER suchen den E-Soccer-Meister 2019

NFV und SPORTBUZZER suchen den E-Soccer-Meister 2019

Andreas Fuhrmann
Am 12. Januar 2019 findet der erste eSoccer-Cup des NFV im Sporthotel Fuchsbachtal statt. 
Am 12. Januar 2019 findet der erste eSoccer-Cup des NFV im Sporthotel Fuchsbachtal statt.  © NFV/EA Sports
Anzeige

Das wird der fußballerische Höhepunkt abseits des Spielfeldes. Der Niedersächsische Fußballverband NFV ruft Konsolen-Kicker zur ersten offiziellen E-Soccer-Niedersachsenmeisterschaft auf. Die Teilnehmer können Preise im Gesamtwert von 15000 Euro gewinnen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der SPORTBUZZER präsentiert den Startschuss in die digitale Fußballwelt am 12. Januar 2019 im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen. Die besten 64 Vereinsteams aus ganz Niedersachsen spielen den Fifa-19-Meister aus.

Es geht also um den ersten Titel und um Preise im Gesamtwert von 15 000 Euro, darunter ein Wochenend-Trainingslager für 20 Personen im Sporthotel Fuchsbachtal sowie Teamkleidungs-Gutscheine. Auf die Spieler der ersten drei Teams warten zudem Einzelpreise wie adidas-Gutscheine und VIP-Karten für Bundesliga-Spiele im Gesamtwert von 1500 Euro.

Anmeldeschluss ist der 14. Dezember. Gezockt wird dann parallel an bis zu 16 Stationen an der PlayStation 4. Ausgespielt wird der NFV-eSoccer-Cup im Modus „2 gegen 2“. Jeder Verein, der im NFV gemeldet ist, kann sich mit bis zu zwei Zweier-Teams bewerben, die Teilnehmer dürfen nicht jünger als 16 Jahre alt sein. Außerdem muss wenigstens ein Spieler des Teams Mitglied im meldenden Verein sein und einen aktiven Spielerpass besitzen.

Mehr vom SPORTBUZZER Göttingen

Die Digital-Duelle ab dem Halbfinale werden dann in einer extra eingerichteten und mit vier zusätzlichen Bildschirmen ausgestatteten „Final-Area“ im Saal Niedersachsen des Sporthotels ausgetragen. So kommt dann auch im E-Soccer ein Hauch von Stadionatmosphäre auf.

Ganz wichtig: Der Fußballverband nimmt keine Anmeldungen für den E-Soccer-Cup powered by SPORTBUZZER von Privatpersonen, sondern ausschließlich von niedersächsischen Fußballvereinen an, die per Nachricht über das DFBnet-Postfach an e-soccer@nfv.de gesendet werden. Alle weitere Infos finden Sie unter www.sportbuzzer.de.

Die bisherigen Helden der Woche in Göttingen

Florian Corsmann von der JSG Schwarz-Gelb: Corsmann hatte im Spiel seiner A-Junioren in Vechelde einen Treffer erzielt und zudem noch ein Tor vorbereitet. Einen Tag später gab Corsmann sein Debüt in der Herrenmannschaft des Bovender SV und erzielte prompt seinen Premieren-Treffer. Zur Galerie
Florian Corsmann von der JSG Schwarz-Gelb: Corsmann hatte im Spiel seiner A-Junioren in Vechelde einen Treffer erzielt und zudem noch ein Tor vorbereitet. Einen Tag später gab Corsmann sein Debüt in der Herrenmannschaft des Bovender SV und erzielte prompt seinen Premieren-Treffer. ©
Anzeige

Ziel seines Engagements im E-Soccer-Bereich sei es nicht, ein Konkurrenz-Angebot für den Fußball zu schaffen, teilte der NFV mit. Vielmehr gehe darum, „eine Ergänzung zum Spiel auf dem grünen Rasen im Sinne einer Verzahnung beider Angebote zu ermöglichen“.

Vor allem für Vereine könne das interessant sein: „Für sie bietet E-Soccer die Chance, das Vereinsleben in Form eines ergänzenden Angebotes zu bereichern und somit die Möglichkeit, neue Mitglieder anzusprechen.“ Mit Blick auf den hohen Stellenwert, den der Fußball an der Konsole inzwischen vor allem bei jungen Menschen genieße sowie die Entwicklungschancen, die er als ergänzendes Angebot auch für Vereine biete, werde er das Thema ab sofort inhaltlich begleiten, so der NFV.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt