08. März 2018 / 19:13 Uhr

Niclas Füllkrug im XXL-Interview: "Man weiß nie, was da unten noch passiert" (Teil 2)

Niclas Füllkrug im XXL-Interview: "Man weiß nie, was da unten noch passiert" (Teil 2)

Andreas Willeke

<b>Niclas Füllkrug für Martin Harnik:</b> Harnik hat als Spurtmeister der Bundesliga (294 Sprints) eine Pause verdient. Positiver Trumpf: Als Joker würde Harnik 96 im Falle einer Verlängerung (oder Elfmeterschießen) besser machen. Zum ersten Mal bahnt sich in Wolfsburg ein Startelf-Sturmduo mit Füllkrug und Jona­thas an.
Niclas Füllkrug will gegen Augsburg sein elftes Saisontor erzielen. © Lange/Eibner-Pressefoto
Anzeige

Bei Hannover 96 ist Niclas Füllkrug mit zehn Toren der beste Stürmer. In Augsburg erzielte er seinen ersten Bundesligatreffer für die Roten, wenn der FC am Samstag an den Maschsee kommt, will "Fülle" sein elftes Saisontor erzielen. Im zweiten Teil des Interviews spricht er über eine mögliche WM-Teilnahme, Angebote von anderen Vereinen und das bevorstehende Heimspiel gegen Augsburg.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Schauen Sie nur nach unten?

Ja wirklich, gerade nach den letzten Spielen ist es wichtig, nach unten zu gucken und nicht nach oben. Mit 32 Punkten steigt man am Ende ab.

Vielleicht würde es aber auch reichen. Sie wissen schon, dass der nur drei Punkte entfernte Platz sieben reichen könnte fürs internationale Geschäft?

Ja, das weiß ich. Ich beschäftige mich damit aber überhaupt nicht. Es ist nicht unser Anspruch, und ich kenne auch unser Programm.

Jetzt erst mal zu Hause gegen Augsburg, dann nach Dortmund, danach aber zwei Heimspiele in Folge gegen Leipzig und Bremen. Klingt, als wäre da durchaus etwas möglich?

Wir müssen schauen, was drin ist. Aber ich wiederhole mich – wichtig ist erst mal, gegen Augsburg dreifach zu punkten.

Das ist das Restprogramm von Hannover 96:

Zur Galerie
Anzeige

Haben Sie für die WM schon Urlaub gebucht – oder nicht?

Darüber mache ich mir so wenig Gedanken wie um die Europa League. Das Thema ist nicht heiß. Da müssen schon noch einige Tore mehr von mir fallen, bis ich eine realistische Chance auf die Nationalmannschaft und die WM haben kann.

Sind denn andere Vereine auf Sie aufmerksam geworden, haben Sie bereits Angebote vorliegen?

Ich habe mit meinem Berater abgesprochen, dass ich mich in der Saison nicht damit beschäftigen will. Mir geht’s hier sehr gut in meiner Heimatstadt, wir sind als Mannschaft erfolgreich. Allerdings gibt es ein paar Einflussfaktoren, die unser Spiel nicht erleichtern oder sogar erschweren.

Ich kann mich noch an Ihr erstes Interview nach der Vertragsunterschrift erinnern. Da haben Sie geschwärmt, wie toll es ist, in dem stimmungsvollen Stadion zu spielen ...

Da war es auch noch so. Aber ich will gar nicht viel zu dem Thema sagen. Ich finde, Manager Horst Heldt und Trainer André Breitenreiter haben treffende Worte dazu gefunden.

Niclas Füllkrug im XXL-Interview Teil 1

Betrifft das auch Ihre Zukunftsplanung?

Wie gesagt, solange die Saison läuft, beschäftige ich mich nur damit, wie wir als Mannschaft Erfolg haben können.

Schlimmer als der Stimmungsboykott war ja die Sabotage beim letzten Heimspiel?

Es wäre katastrophal, wenn sich das jetzt am Wochenende wiederholt. Ich hoffe, dass es anders wird.

Ein erneuter Sieg gegen Augsburg könnte ja für eine bessere Stimmung sorgen – und die Mannschaft könnte durchstarten?

Es kann ein Sechs-Punkte-Spiel sein, ein ganz wichtiger Meilenstein – fürs Team, für mich, für alle eigentlich. Es wäre sehr wichtig, das Spiel zu gewinnen. Sie haben mit den Abstiegsrängen aktuell nichts zu tun. Ich glaube aber, dass wir besser sind als Augsburg, wenn wir voll da sind.

Augsburg hat 32 Punkte wie 96 – und nichts mit dem Abstieg zu schaffen, 96 aber schon?

Aktuell haben wir ja auch nichts mit den Abstiegsrängen zu tun, aber es sind noch 27 Punkte zu verteilen. Man weiß nie, was da unten noch passiert. Deshalb wäre es gut, sich so schnell wie möglich selbst zu retten.

Mehr zu Hannover 96

Choreos, Spruchbänder, Schweigen: Die Proteste bei Hannover 96 in Bildern.

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt