18. Januar 2018 / 06:29 Uhr

Nix Bundesliga: Bastian Schweinsteiger bleibt bei Chicago Fire

Nix Bundesliga: Bastian Schweinsteiger bleibt bei Chicago Fire

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Bastian Schweinsteiger wird weiter in der US-Profiliga MLS für Chicago Fire auflaufen. Der Weltmeister hat seinen Vertrag verlängert.
Bastian Schweinsteiger wird weiter in der US-Profiliga MLS für Chicago Fire auflaufen. Der Weltmeister hat seinen Vertrag verlängert. © imago
Anzeige

Das US-Abenteuer geht weiter für Bastian Schweinsteiger: Der Ex-Nationalmannschafts-Kapitän hat erneut beim MLS-Klub Chicago Fire einen neuen Vertrag unterschrieben.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger bleibt mindestens ein weiteres Jahr bei Chicago Fire in der nordamerikanischen Profiliga MLS. Das teilte der Verein Donnerstagnacht deutscher Zeit mit. "Ich bin sehr froh, erneut bei Chicago zu unterschreiben und das fortzusetzen, was wir 2017 gestartet haben", wurde der 33 Jahre alte frühere Nationalspieler auf der Homepage des Klubs zitiert. Schweinsteigers Vertrag war mit dem Ende der Saison und dem Playoff-Aus gegen die New York Bulls ausgelaufen. Der Mittelfeldspieler spielt seit dem 21. März 2017 für Chicago. In 24 Einsätzen erzielte er drei Tore und bereitete sechs Treffer vor.

Mehr zu Bastian Schweinsteiger

Chicago gehörte in der vergangenen Saison zu den besten Teams der US-Profiliga und erreichte nach zwei Jahren wieder die Playoffs. "Letztes Jahr war sehr speziell für meine Karriere, aber es fühlte sich ohne einen Titel unvollständig an. Ich bin mir aber sicher, dass wir eine weitere erinnerungswürdige Saison spielen können, auch mit dem Support unserer tollen Fans", sagte "Schweini".

Bastian Schweinsteiger: Seine Karriere in Bildern

Zur Galerie
Anzeige

Auch ein erneutes Bundesliga-Engagement von Schweinsteiger war nach Vertragsende in den USA denkbar. Zahlreiche Vereine sollen sich interessiert gezeigt haben, letztendlich fiel Schweinsteigers Entscheidung jedoch auf die Fortsetzung des US-Engagements. Chicago-Manager Nelson Rodriguez ist froh darüber: "Es war unsere oberste Priorität mit Bastian zu verlängern. Wir sind sehr glücklich, dass er unserem Klub erhalten bleibt. Er war hauptverantwortlich für unseren Erfolg in 2017".

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt