12. März 2018 / 11:49 Uhr

Noah Awuku mit Doppelpack – Holstein Kiel U19 holt ersten Punkt 2018

Noah Awuku mit Doppelpack – Holstein Kiel U19 holt ersten Punkt 2018

Jürgen Schinke
Tjark Lasse Scheller (2.v.li.) behauptet sich gegen den Berliner Ensar Aksakal (li.)
Tjark Lasse Scheller (2.v.li.) behauptet sich gegen den Berliner Ensar Aksakal (li.) © Uwe Paesler
Anzeige

Fußball-Junioren-Bundesliga: Starker Auftritt beim 3:3 in Hannover – U17 der Störche bei Nullnummer mit Alu-Pech

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Rückfall in alte Muster? Zuletzt hatte die Kieler Torfabrik in der Fußball-Junioren-Bundesliga regelmäßig auf hoher Frequenz produziert, vom jüngsten 5:1-Coup der U17 der Störche in der Niedersachsen-Metropole war sechs Tage später nichts mehr zu erkennen. So mühten sich Holsteins Talente zwar redlich, mussten gegen Union Berlin aber mit einem torlosen Remis leben. Ganz anders präsentierte sich an diesem Wochenende Holsteins U19-Ensemble, das endlich den ersten Punkt des Jahres auf dem Konto verbuchen konnte und Hannover 96 beim 3:3 in der A-Junioren-Beletage gar am Rande einer Niederlage hatte.

B-Jugend: KSV Holstein – Union Berlin 0:0

So richtig konnten sich beide Teams an diesem Tag nicht in Szene setzen. „Das war Einheitsbrei, den wir da heute gespielt haben. Irgendwie war es schon beim Aufwärmen zu beobachten, dass den Jungs die letzte Begeisterung abging“, sagte Trainer Michael Schwennicke nach der schnöden Nullnummer im Kieler Citti Fußballpark. Beiden Teams mangelte es an Esprit und letzter Konsequenz. Die Kontrahenten neutralisierten sich mit kompakter Ordnung. Irgendwie kamen Erinnerungen an den Saisonstart auf, auch da taten sich die Jungstörche schwer und mussten wochenlang auf einen Treffer warten. Die beste Chance hatten de Gäste aus Köpenick in der 24. Minute, die Kugel strich knapp am Pfosten vorbei. Drei Minuten danach eroberte sich Holstein den Ball. Tjark Scheller passte klug auf Jonas Sterner, dessen Hereingabe verfehlte Louis Schmidtke in der Berliner Box um Haaresbreite (27.). Den Torschrei hatten die Jungstörche in der 29. Minute auf den Lippen: Einen auf den kurzen Pfosten gezogenen Eckball verlängerte Scheller geistesgegenwärtig – leider nur ans Aluminium! Die letzte nennenswerte Chance bot sich der KSV gleich nach Wiederbeginn, aber auch hier traf Nils Jungehülsing nur das Gebälk (46.). Am kommenden Sonnabend (11 Uhr) gastiert das Schwennicke-Team beim VfL Wolfsburg.

Zur Galerie
Anzeige

A-Jugend: Hannover 96 – KSV Holstein 3:3


Im Vorfeld hätten Holsteins U19-Kicker den einen Zähler in Hannover sicher blind unterschreiben, nach 90 Minuten stellte sich aber leichte Enttäuschung bei den Gästen ein, die schließlich bis zur 70. Minute vom Dreier träumen durften. Dabei hatte die Partie aus ihrer Sicht denkbar schlecht begonnen, Nökkvi Thorisson markierte bereits beim allerersten Angriff der Roten die 1:0-Führung (1.). Holstein steckte die kalte Dusche schnell weg. Nach einem Pass von Bjarne Pernot netzte Störche-Stürmer Noah Awuku (12.) zum Ausgleich ein. Zwingende Torchancen kreierten die Kontrahenten dann erst nach dem Seitenwechsel wieder. Die erste Kieler Aktion bescherte den Jaensch-Schützlingen die überraschende 2:1-Führung. Eine Ablage von Jan Matti Seidel veredelte Bjarne Schleemann (46.) aus elf Metern zum 2:1. Taumelnden Hannoveranern versetzte Awuku (54.) mit dem 3:1 den nächsten Genickschlag. Die Replik der Niedersachsen blieb indes nicht aus. Nach dem 2:3 durch den eingewechselten van Eupen (70.) hatte Seidel die Entscheidung auf dem Fuß, scheiterte aber am Torwart (84.). Bitter für die Kieler dann die Schlussphase – mit einem umstrittenen Foulelfmeter rettete 96-Torjäger Große den Gastgebern kurz vor dem Abpfiff wenigstens einen Zähler (90.). U19-Chefcoach Finn Jaensch erkannte trotz des ärgerlichen Schlussakkords einen klaren Aufwärtstrend: „Die Jungs haben über fast 90 Minuten ein gutes Spiel abgeliefert. Diese Leistung war ein großer Schritt in die richtige Richtung.“

Mehr zum Rückrundenstart der Jungstörche
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt