brieselang Etwas Zählbares wollen die Brieselanger (in Schwarz) vom Rückrundenauftakt in Schwerin mit nach Hause bringen. © Uwe Schindler
brieselang

NOFV-Oberliga Nord: Auswärtspunkt als Ziel für Grün-Weiss Brieselang

NOFV-Oberliga Nord: Schlüter-Schützlinge starten am Sonnabend in Schwerin in die Rückrunde - Brandenburgliga-Nachholspiel in Falkensee fällt aus.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Für die Kicker vom Oberligisten Grün-Weiss Brieselang beginnt am Sonnabend die Rückrunde gleich mit dem wichtigen Auswärtsspiel beim Mitaufsteiger vom FC Mecklenburg Schwerin. Grün-Weiss-Trainer Patrick Schlüter ging am gestrigen Donnerstag davon aus, dass die Begegnung wie geplant stattfinden wird.

Sein Brieselanger Team bestritt am Mittwochabend noch einmal ein Testspiel auswärts beim Berlin-Ligisten BFC Dynamo II und gewann auf dem Kunstrasenplatz im Sportforum Berlin-Hohenschönhausen mit 4:2 (1:1). Die Gastgeber, die in der höchsten Spielklasse der Hauptstadt zur Winterpause den 15. Platz belegen, gingen gleich zu Beginn beider Halbzeiten jeweils in Führung. Der Oberligist aus dem Havelland kam aber beide Male sehr schnell durch Treffer von Christopher Lemke und Lenny Stein zum Ausgleich. In der Folge waren die Brieselanger dann die bessere Mannschaft und machten durch den zweiten Treffer von Lemke (59.) und ein Tor von Neuzugang Serge McNichol Strickland (74.) vom FC Gütersloh (Oberliga Westfalen) den Auswärtserfolg klar.

„Nach dem 2:2 hatten wir die Sache souverän im Griff und auch noch drei, vier weitere gute Möglichkeiten. Das war eine unserer besten Testspielleistungen. Ich habe gesehen, dass die Mannschaft gut in Schuss und für den Rückrundenstart in der Oberliga bereit ist“, sagte Grün-Weiss-Coach Schlüter. In Schwerin muss er allerdings auf vier Spieler verzichten. Marc Reichel ist nach fünf gelben Karten gesperrt, die Offensivkräfte Filip Marciniak und Nino Hippe haben sich in den letzten Testspielen verletzt und Manndecker Jess Gastene fehlt aus privaten Gründen. Trotzdem ist Brieselangs Coach optimistisch, in Schwerin einen Punkt holen zu können.

„Bei unserer Oberliga-Premiere vor einem halben Jahr zu Hause gegen Schwerin war es ein Spiel auf Augenhöhe. Ärgerlich war natürlich das Gegentor in der 89. Minute, das zu unserer 0:1-Niederlage geführt hat, weil wir zu viel wollten. Das sollte uns diesmal nicht nochmal passieren. Schwerin steht zwar in der Tabelle um ein paar Punkte besser da als wir, aber zumindest einen Zähler wollen wir mit nach Hause nehmen“, sagte Schlüter. Anstoß in Schwerin am Sonnabend ist um 13 Uhr.

Brandenburgligist SV Falkensee-Finkenkrug sollte eigentlich am Sonnabend das Nachholspiel gegen Eintracht Miersdorf/Zeuthen bestreiten. Die Begegnung fällt aber aus, weil die Stadt am Donnerstag alle Rasenplätze in Falkensee für das Wochenende gesperrt hat. Auf Kunstrasen im Sportpark Rosenstraße kann ebenfalls nicht gespielt werden, weil dort wegen der drei nebeneinander liegenden Plätze die Sicherheit für ein Brandenburgliga-Spiel nicht gewährleistet werden kann.

Region/Brandenburg Kreis Havelland SV Grün-Weiss Brieselang (Herren) FC Mecklenburg Schwerin (Herren) Oberliga Region Nordostdeutschland NOFV-Oberliga Nord (Herren) SV Falkensee-Finkenkrug (Herren) SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen (Herren) Verbandsliga Brandenburg Brandenburgliga (Herren)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE