IMG_2556 Optik-Trainer Ingo Kahlisch ist mit der abgelaufenen Saison seiner Mannschaft zufrieden, auch wenn der Wiederaufstieg nicht gelang. © Christoph Laak
IMG_2556

Ingo Kahlisch: „Die Geschlossenheit hat mich beeindruckt“

NOFV-Oberliga Nord: FSV Optik-Trainer sieht eine positive Entwicklung in seinem Team und möchte diese in der kommenden Spielzeit fortführen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Mit dem Relegationsrückspiel in Halberstadt endete für die Fußballer des FSV Optik Rathenow die Saison. Am Donnerstag flog auch Trainer Ingo Kahlisch für eine Woche in den wohlverdienten Urlaub. Zur abgelaufenen Saison, der Entwicklung der Mannschaft und der kommenden Saison unterhielt sich die MAZ mit dem Rathenower Trainer.

Herr Kahlisch, ihre Mannschaft ist denkbar knapp am direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga vorbei geschrammt. Wie schätzen Sie die abgelaufene Saison persönlich ein?

Ingo Kahlisch: Im Sommer waren die Erwartungen bei uns eigentlich eher gering. Nach dem Abstieg aus der Regionalliga hat es eine Weile gedauert, ehe wir die komplette Mannschaft beisammen hatten. Hinten raus sind die Erwartungen natürlich sehr hoch gewesen. Am Ende hat es mit dem Wiederaufstieg leider nicht geklappt. Aber, ich denke, dass wir eine sehr gute Saison gespielt haben.

Wie beurteilen Sie die Entwicklung der Mannschaft?

Nach dem Abstieg muss man sagen, dass wir es schwer hatten. Ein Grundstein von Leuten war zwar da, aber es hat mich schon beeindruckt, dass wir mannschaftlich so geschlossen agiert haben. Die Jungs haben im Laufe der Saison einen riesigen Schritt gemacht und sich bis zum Ende nicht aufgegeben. Sie haben voll an sich und den Aufstieg geglaubt.

An welche Spiele denken Sie besonders gern zurück?

Im Pokalspiel gegen Cottbus waren die Jungs überragend, hatten den Favoriten am Rande der Niederlage. Das war richtige Werbung für den Fußball in Rathenow. Aber am Ende hat das Endergebnis nicht gestimmt, wir sind knapp ausgeschieden. Im Prinzip war es wie mit der gesamten Saison, das Endergebnis hat leider nicht gestimmt. Außerdem erinnere ich mich gerne an das Heimspiel gegen Altglienicke. Da haben wir dem späteren Aufsteiger mächtig Probleme bereitet und am Ende auch völlig verdient gewonnen. Das war richtig stark von uns.

Wie geht es in der kommenden Saison personell weiter?

Einige Spieler werden uns verlassen. Dragan Erkic geht zu Tennis Borussia Berlin und Victor Lindau schließt sich dem Süd-Oberligisten SV Merseburg 99 an. Von ihm bin ich gerade menschlich auch ein wenig enttäuscht. Verlassen werden uns außerdem Caga Aslan, Arda Dülek und Marcel Machalski. Hinter einem Verbleib von Cihan Ucar steht noch ein Fragezeichen.

Gibt es auch schon Neuzugänge?

Die gibt es, werden von uns, wie üblich, aber erst am 1. Juli bekannt gegeben. Ich habe schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen. Zum Trainingsauftakt werden die Neuen dann dabei sein.

Wann startet die Vorbereitung?

Wir machen jetzt erst einmal alle etwas Urlaub, das haben wir uns verdient. Am 1. Juli werden wir dann in die Vorbereitung auf die neue Saison einsteigen. Am gleichen Tag testen wir gegen eine internationale Fußballschule. Acht weitere Testspiele sind vereinbart, nur ein Termin, am 2. August, ist noch offen.

Wie sehen die Ziele für die neue Saison aus, wird der Aufstieg angestrebt?

Wir müssen erstmal sehen welche Spieler dann da sind. Aber der Aufstieg kann nicht das primäre Ziel sein. Gerade die Berliner Vereine, wie Tennis Borussia oder Hertha 03 Zehlendorf rüsten richtig auf. Das wird also richtig schwer. Wir wollen unsere positive Entwicklung fortführen und einen Platz unter den ersten fünf Mannschaften der Oberliga belegen. Das wäre schon sehr ordentlich. Außerdem soll die gute Entwicklung im Verein fortgesetzt werden. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich bei allen ehreamtlichen Helfern, Sponsoren und Unterstützern für die geleistete Arbeit zu bedanken.

Region/Brandenburg Kreis Havelland FSV Optik Rathenow FSV Optik Rathenow (Herren) Oberliga Region Nordostdeutschland NOFV-Oberliga Nord (Herren) Landesliga Brandenburg Nord (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige