Bartosz Szymanski setzt sich in dieser Szene gut durch und köpft zum 4:1 ein. Bartosz Szymanski setzt sich in dieser Szene gut durch und köpft zum 4:1 ein. © Marcus Alert
Bartosz Szymanski setzt sich in dieser Szene gut durch und köpft zum 4:1 ein.

NOFV-Oberliga Süd: Der BSC Süd 05 reist nach Bernburg

NOFV-Oberliga Süd: Marko und René Görisch sowie Tom Mauerberger sind angeschlagen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Dem BSC Süd 05 ist nach dem 5:1-Heimerfolg gegen Barleben nur eine kurze Ruhepause vergönnt. Bereits am Sonnabend um 13.30 Uhr müssen die Brandenburger in Bernburg antreten. Dabei hofft Trainer Özkan Gümüs, dass seinem Team endlich einmal zweimal hintereinander gewinnen kann. Die Bernburger gelten allerdings als sehr heimstark. Aus dem Spiel gegen Barleben gingen Marko und René Görisch sowie Tom Mauerberger angeschlagen raus. Soga ist weiterhin verletzt und Tomasz Klingl muss nun doch an der Schulter operiert werden. Für ihn ist die Saison beendet. Hafiz El-Ali saß am Mittwoch bereits wieder auf der Bank und könnte so am Sonnabend erstmals wieder zum Einsatz kommen. Das Heimspiel hatte der BSC Süd 05 übrigens mit 1:2 verloren.

BSC Süd 05 schlägt Barleben mit 5:1

Der BSC Süd 05 hat sein Nachholspiel gegen den FSV Barleben mit 5:1 (2:1) gewonnen. Allerdings startete das Team eher verschlafen und geriet bereits nach sechs Minuten durch ein Eigentor von Maximilian Gerlach in Rückstand. Nach 20 Minuten nahm der BSC dann langsam an Fahrt auf. Nach einem Eckball kam René Görisch in Minute 34 vor der 16-Meter-Linie an den Ball und traf zum 1:1. In der 39. Minute gelang Patrick Weir dann sogar noch die 2:1-Pausenführung. Nach der Pause bemühte sich Barleben dann noch einmal, doch die Brandenburger wurden nun immer stärker. Nach Pass von Bartosz Szymanski schoss René Görisch eiskalt zum 3:1 (68.) ein. Der angeschlagene Torjäger wurde danach für Alexander Eirich ausgewechselt. Nur drei Minuten nach dem 3:1 köpfte Szymanski nach Ecke von Marko Görisch das 4:1. Das 5:1 (74.) war eine Kopfballverlängerung von Kemal Atici, die im Dreiangel einschlug. „Das war sicherlich kein Superspiel, dafür aber ein ganz wichtiger Sieg“, so Trainer Gümüs. Mit jetzt 27 Punkten dürfte der BSC nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben.

Region/Brandenburg Kreis Havelland Brandenburger SC Süd 05 TV Askania Bernburg Brandenburger SC Süd 05 (Herren) TV Askania Bernburg (Herren) Oberliga Region Nordostdeutschland NOFV-Oberliga Süd (Herren) TV Askania Bernburg-Brandenburger SC Süd 05 (22/04/2017 15:30)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige