lewerenz Blick zum Tor: Holstein Kiels Top-„Knipser“ Steven Lewerenz (re.) sprintet hier im Hinspiel dem Osnabrücker Mohammed El Bouazzati davon. © Paar
lewerenz

Nordduell mit Pokalcharakter

Dritte Liga: Holstein will heute schwarze Serie in Osnabrück beenden – Störche hoffen auf zweiten „Dreier“ in Folge

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Auftakt zur ersten Englischen Woche des Jahres: Mit der im Vorfeld vor Spannung knisternden Partie beim Nordrivalen VfL Osnabrück beginnen heute (19 Uhr) für den Fußball-Drittligisten Holstein Kiel zugleich die Wochen der Wahrheit. Schon am Dienstag (19 Uhr) folgt die Heimpartie gegen den Liga-Primus MSV Duisburg.

Mannschaftsaufstellung #VFLKSV

Doch zunächst gilt alle Konzentration der Störche dem heutigen Gang zur Bremer Brücke. Seit elf Jahren warten die Nordlichter auf einen Sieg im lila-weißen Reich. Die Niedersachsen haben zuletzt vier Niederlagen in Serie kassiert. Für die punktgleichen Kontrahenten geht es um wichtige Zähler im angestrebten Kampf um den Aufstieg. Holstein-Cheftrainer Markus Anfang bedient sich ob dieser Vorzeichen oft zitierter Uralt-Weisheiten: „Das, was war, kannst du abhaken. Osnabrück ist zu Hause getrieben von seinem Publikum. Das ist eine richtig gute Mannschaft. Dort hängen die Trauben sehr hoch.“

Der 42-Jährige erwartet bei nicht eben idealen Bodenverhältnissen „ein Kampfspiel“ mit Pokal-Charakter. „Die Atmosphäre in dem engen Fußballstadion ist speziell. Du musst kühlen Kopf bewahren und trotzdem zur Sache gehen“, lautet sein Rat an die eigenen Schützlinge. Bei denen fehlen mit Kapitän und Innenverteidiger Rafael Czichos und Mittelfeld-Routinier Dominic Peitz zwei Säulen der nach Gegentoren drittbesten Defensive der Liga wegen Gelbsperren. Vieles spricht für das Duo Niklas Hoheneder/Dominik Schmidt als erste Wahl im Abwehrzentrum. Den Job auf der Sechser- und Achterposition könnten sich Alexander Bieler und Tim Siedschlag teilen. In defensiver Hinterhand bleibt der Isländer für alle Fälle, Eidur Aron Sigurbjörnsson.

Acht ihrer insgesamt schon 32 Gegentreffer haben die Osnabrücker in den vergangenen vier Partien gefangen. Kein Wunder, dass VfL-Chefcoach Joe Enochs bei der erhofften Wende zum Guten vor allem auf die hinten stehende Null baut. „Der Frust sitzt tief, ganz tief“, sagte die Osnabrücker Fußball-Ikone nach dem jüngsten 1:2 in Wiesbaden. Die Nerven liegen offenkundig ein wenig blank. Die sonst vor jedem Spiel übliche Pressekonferenz wurde nicht nur vor dem Spiel gegen die Störche, sondern auch vor der Partie bei RW Erfurt (Dienstag, 19 Uhr) aus dem Terminplan genommen.

Auf der Gegenseite stehen die schwarze Kieler Serie an der Bremer Brücke mit fünf punktlosen Dienstreisen in Folge sowie die wenig Furcht erzeugende Auswärtsbilanz in dieser Saison mit bislang nur zwei Siegen. „Wenn wir wüssten, woran es liegt, dass wir uns in der Fremde trotz zum Teil guter Leistungen nicht häufiger belohnen, würden wir es sofort ändern“, sagt Patrick Herrmann, Holstein-Verteidiger mit Osnabrücker Vergangenheit (2009 bis 2011). Die Ergänzung des 28-Jährigen folgt auf dem Fuß: „Über Zahlen mache ich mir grundsätzlich keinen Kopf. Es wird Zeit, dass wir auswärts an die Effektivität unserer Heimspiele anknüpfen. Wir fahren nach Osnabrück, um zu gewinnen.“

Setzen die Störche ihr Vorhaben in die Tat um, wäre dies das passende Signal in Richtung Konkurrenz sowie zugleich der zweite „Dreier“ am Stück. Ein Kunststück, das ihnen in dieser Saison erst einmal gelang (2:1 gegen Regensburg/26. November und 4:1 in Rostock/3. Dezember). Danach logierten die Kieler auf Rang vier, der bislang besten Platzierung in diesem Spieljahr.

Und das ist heute rund um die Auswärtspartie der Kieler Störche beim VfL Osnabrück unser Service für Sie: Nach der visualisierten Mannschaftsaufstellung 60 Minuten vor dem Anpfiff auf der KN-Sportbuzzer-Facebook-Seite führt ab 18.30 Uhr der KN-KSV-Liveticker durch das aktuelle Geschehen. Direkt nach dem Abpfiff folgt die Einzelbenotung und ein ausführlicher Spielbericht. Alles auf www.sportbuzzer/kiel.de

Verfolgt das Spiel hier im

















KN-KSV-Liveticker

















: http://www.kn-ksv-liveticker.de/liveticker.html

Region/Kiel 3. Liga Deutschland 3.Liga (Herren) Holstein Kiel VfL Osnabrück Holstein Kiel (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige