29. Dezember 2018 / 21:17 Uhr

NTSV Strand 08 verteidigt Titel beim Confima-Cup

NTSV Strand 08 verteidigt Titel beim Confima-Cup

Volker A. Giering
Michael Hopp (r.), hier gegen Reinfelds Patrick Schröder, belegte mit seinem Team wie im Vorjahr Platz zwei.
Michael Hopp (r.), hier gegen Reinfelds Patrick Schröder, belegte mit seinem Team wie im Vorjahr Platz zwei. © Agentur 54°
Anzeige

"Strandpirat" Marcel-Sven Meier trifft im Finale zum 1:0 gegen die LN-Buzzerboys

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der 12. Confima-Cup des FC Dornbreite hat gehalten, was er versprochen hat. Schneller, attraktiver, fairer Hallenfußball, Rekordbesuch in der Hansehalle mit 1400 Zuschauern, topgesetzte Teams, die allesamt das Eintrittsgeld wert waren. Und eine interessante „Challenge“ die es so noch nicht gegeben hat. Fußball meets Futsal – und die Futsaler schlugen sich gut: die HSV-Panthers, mehrfacher Deutscher Futsal-Meister, angetreten mit vier DFB-Indoor-Nationalspielern wurden nach vier Siegen erst im Halbfinale von den LN-Buzzerboys gestoppt. Und so hieß das Finale wie im Vorjahr NTSV Strand 08 gegen die Buzzerboys.

Nachdem es noch bis zur letzten Minute Änderungen in den Kadern gegeben hatte, konnte das Event um 15.30 Uhr pünktlich starten. Und zwar nicht irgendwie. Zwei prominente Gäste ließen es sich nicht nehmen, den Anstoß vorzunehmen. Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau und Schleswig-Holsteins Fußballverbandspräsident Hans-Ludwig Meyer gaben sich die Ehre, kickten den Ball an für Titelverteidiger Strand 08 und den SC Rapid, der kurzfristig für Eutin 08 eingesprungen war. Der Oberligist hatte keine Mannschaft zusammen getrommelt bekommen . . .

Mehr zum Confima-Cup

Nach einer Stunde kam es endlich zu den allseits erwarteten Auftritten der Buzzerboys (mit Profi Ronny Marcos als Stargast), das die Boys mühevoll mit 2:1 gegen Underdog Rapid gewannen. Dann kamen die Panther. Und auch sie fanden schwer ins Turnier, schlugen B-Klassenklub SV Azadi gerade mit 2:0 – wobei die Vorwerker sogar zum Schluss in doppelter Unterzahl auf dem Parkett standen, aber lautstark von den Rängen unterstützt wurden.

"Die Panthers haben mir im ersten Spiel nicht gut gefallen. Da habe ich mehr erwartet. Gerade was das Zusammenspiel anbelangt. Das Niveau des Turniers ist aber wirklich sehr ordentlich. Vor allem das 3:2 von Phönix gegen Strand war sehr flott“, fand Hans-Ludwig Meyer. Während Bürgermeister Jan Lindenau feststellte: „Die Stimmung ist gut. Ich muss sagen, dass Turnier hat Qualität.“

Meyer wurde von den Panthers dann auch schnell eines Besseren belehrt. Denn ab dem zweiten Match legten die Futsaler los, ließen Ball und Gegner laufen, erzielten Tore per Hacke und sogar per Kopf, was in der Halle äußerst selten vorkommt. Vier Siege, 13:2 Tore standen am Ende der Gruppenphase zu Buche. Dem munteren Spiel machten erst die Buzzerboys im Halbfinale ein Ende, das diese mit 3:2 gewannen. Vielleicht fühlten sie sich angespornt durch ihren Spielertrainer Michael Hopp, der ihnen mit auf den Weg gegeben hatte: „Lasst uns das Halbfinale genießen, Spaß haben Gas geben – und die Panthers weghauen!“

Im anderen Semifinale setzte sich Strand 08 mit 1:0 gegen den VfB Lübeck durch, der mit einer Youngstertruppe angetreten war – kein einziger Regionalligaspieler stand im Kader. Und dennoch machten die Grün-Weißen ihre Sache prima. Nur zum Schluss ging die Puste aus und man musste sich mit dem vierten Platz begnügen nach einem 2:3 im Neunmeterschießen gegen die Panthers.

Das Finale aber hieß wie im Vorjahr NTSV Strand 08 gegen die LN-Buzzerboys. Und wie im Vorjahr siegten die „Strandpiraten“ mit 1:0. Das goldne Tor erzielte Marcel-Sven Meier. Gab’s Enttäuschungen? Eigentlich nicht. Etwas überraschend vielleicht der Auftritt von Preußen Reinfeld, das sang- und klanlos mit nur einem Tor (aber nur drei Gegentoren) ausschied. „Wir sind keine optimale Hallenmannschaft, wir haben unsere Qualitten draußen“, entschuldigte PR-Trainer Michael Clausen den müden Auftritt.

12. Confima-Cup am 29.12.2018 in der Lübecker Hansehalle

Die Spieler des NTSV Strand 08 freuen sich über den Sieg

beim 12. Confima-Cup.  Zur Galerie
Die Spieler des NTSV Strand 08 freuen sich über den Sieg beim 12. Confima-Cup.  ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt