USER-BEITRAG Vor dem Tor gefährlich: Brinkums Saimir Dikollari. © Björn Hake

"Nur Brinkum kam infrage"

Saimir Dikollari, Neuzugang des Brinkumer SV, über seinen dritten Wechsel zum Bremen-Ligisten

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Herr Dikollari, Sie wechseln nach 2006 und 2014 zum dritten Mal zum Brinkumer SV. Der Verein scheint Sie anzuziehen...

Saimir Dikollari: Das erste Mal war die Zeit, als ich gerade aus dem Saarland herkam. Damals war die Liga auch noch viertklassig, und es hat mit der Freigabe meines alten Vereins nicht geklappt, die Vereine konnten sich nicht einigen. Ich habe eigentlich nur Freundschaftsspiele gespielt. Als ich dann frei war und Brinkum abgestiegen war, bin ich nach Melchiorshausen gewechselt. Jetzt bin ich nach der Saison vor zwei Jahren das zweite Mal richtig in Brinkum.

Was war Ihr Beweggrund, nach einem Jahr in Brinkum wieder zum TB Uphusen zurückzukehren?

Ich bin wegen Dennis Offermann mit zurück nach Uphusen, um ihn zu unterstützen. Uphusen war vorher lange mein Verein. Ich habe viele schöne Erinnerungen daran und sportlich dort die erfolgreichste Zeit gehabt. Da war der Anreiz groß.

Jetzt kommt die Rückkehr in die andere Richtung, was war der Grund dafür?

Meine Frau und ich erwarten Nachwuchs. Die Oberliga Niedersachsen ist ein ganz anderer Zeitaufwand als die Bremen-Liga. Ich hatte auch immer Kontakt zum Verein und zu Frank Kunzendorf. Deswegen möchte ich jetzt wieder in Brinkum sportlich Gas geben.

Hatten Sie denn auch Angebote von anderen Vereinen?

Es war schnell klar, dass nur Brinkum infrage kam. Es ist nah und der sportliche Ehrgeiz groß. Ich hatte auch ein tolles, erfolgreiches Jahr im Verein. Einige Spieler haben mich schon im Winter gefragt, ob ich zurückkomme. Für mich war klar, dass ich bei einer Anfrage wechseln werde. Ich muss auch nicht hundert Vereine in meinem Profil stehen haben. Der Brinkumer SV hat eine gute, junge und hungrige Mannschaft. Jetzt müssen wir schauen, dass wir eine gute Saison spielen und den einen oder anderen Platz besser werden.

Sie haben sich im Endspurt der vergangenen Saison noch verletzt. Was war passiert?

Ich hatte eine Innenbandverletzung, die habe ich ein paar Wochen mit mir rumgeschleppt. Das ist aber alles ausgeheilt, ich kann wieder Vollgas geben.

Beim Württemberg-Cup spielt ihr Brinkumer SV gegen den TSV Melchiorshausen – Ihren Ex-Verein. Haben Sie die Erfolgsgeschichte mitverfolgt?

Selbstverständlich! Gerade die Rückrunde hat Melchiorshausen sehr stark gespielt. Auch dort hatte ich eine schöne Zeit, die ich nicht missen möchte. Torwart Jens Ruscher ist auch immer noch ein Freund von mir. Ich werde bei dem Spiel aber leider nicht dabei sein, weil ich Spätdienst habe. Ich bin erst am Freitag dabei. Aber wir haben in der Saison in der Liga noch zwei Partien gegen Melchiorshausen vor uns und je nach Verlauf vielleicht auch ein Pokalspiel. Diese Spiele werde ich mit Freude angehen und versuchen, Tore zu schießen.

Bleiben wir beim Württemberg-Cup. Wer ist Ihr Favorit für das Turnier?

Es ist noch Vorbereitungszeit, alle arbeiten und trainieren. Wir sind Titelverteidiger und wollen wenigstens versuchen, das Finale zu erreichen. Das ist unser Anspruch. Aber es ist auch tagesformabhängig, es werden auf jeden Fall interessante Begegnungen. Wir wollen zeigen, dass wir zurecht Titelverteidiger sind und den Erfolg mitnehmen. Ich freue mich auf ein tolles Turnier, der Württemberg-Cup ist ja inzwischen zu einer Hausmarke geworden.

Mit Blick auf die kommende Saison, was ist Ihr persönliches Ziel?

Ich kann mich als Person nicht von der Erwartungshaltung der Mannschaft trennen. Fußball ist ein Mannschaftssport, und das geht nur über das Team. Da kann ich nicht einfach sagen, ich will mindestens 40 Tore schießen. Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass sich die Mannschaft verbessert – als Stürmer mit Toren. Mit meinen 32 Jahren möchte ich aber auch eine Stütze für die Jüngeren sein und sie bei Misserfolgen motivieren. Wenn wir dann als Ganzes funktionieren, dann kommen auch der Erfolg und die Tore.

Bremen Liga Bremen-Liga (Herren) Region/Bremen Brinkumer SV (Herren) ugccontent

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige