Lupo/Martini Wolfsburg 2017/18: (h. v. l.) Torwarttrainer Lennart Gutsche, Athletiktrainer Gerardo Cerone, Nevio Engel, Leon Henze, Niklas Eilbrecht, Rico Schlimpert, Elvir Zverotic, Betreuer Claudio Mileo, Masseur Ali Mashagi; (M. v. l.) Cheftrainer Detlev Dammeier, Co-Trainer Giampiero Buonocore, Sebastian Schlüschen, Julien Wossmann, Harry Pufal, Petrus Amin, Jan Ademeit, Mannschaftsarzt Dr. Jens Behrendt, Mannschaftsverantwortlicher Angelo Gillbo; (v. v. l.) Nils Bremer, Dennis Carusone, Dennis Jungk, Jonas Loock, Marius Sauss, Paul Probodziak, Ante Rezic, Soris Agirmann, Razak Iddrisu. Lupo/Martini Wolfsburg 2017/18: (h. v. l.) Torwarttrainer Lennart Gutsche, Athletiktrainer Gerardo Cerone, Nevio Engel, Leon Henze, Niklas Eilbrecht, Rico Schlimpert, Elvir Zverotic, Betreuer Claudio Mileo, Masseur Ali Mashagi; (M. v. l.) Cheftrainer Detlev Dammeier, Co-Trainer Giampiero Buonocore, Sebastian Schlüschen, Julien Wossmann, Harry Pufal, Petrus Amin, Jan Ademeit, Mannschaftsarzt Dr. Jens Behrendt, Mannschaftsverantwortlicher Angelo Gillbo; (v. v. l.) Nils Bremer, Dennis Carusone, Dennis Jungk, Jonas Loock, Marius Sauss, Paul Probodziak, Ante Rezic, Soris Agirmann, Razak Iddrisu. © Gero Gerewitz
Lupo/Martini Wolfsburg 2017/18: (h. v. l.) Torwarttrainer Lennart Gutsche, Athletiktrainer Gerardo Cerone, Nevio Engel, Leon Henze, Niklas Eilbrecht, Rico Schlimpert, Elvir Zverotic, Betreuer Claudio Mileo, Masseur Ali Mashagi; (M. v. l.) Cheftrainer Detlev Dammeier, Co-Trainer Giampiero Buonocore, Sebastian Schlüschen, Julien Wossmann, Harry Pufal, Petrus Amin, Jan Ademeit, Mannschaftsarzt Dr. Jens Behrendt, Mannschaftsverantwortlicher Angelo Gillbo; (v. v. l.) Nils Bremer, Dennis Carusone, Dennis Jungk, Jonas Loock, Marius Sauss, Paul Probodziak, Ante Rezic, Soris Agirmann, Razak Iddrisu.

Oberliga: Jetzt will Lupo wieder für positive Schlagzeilen sorgen

Saisonauftakt für Regionalliga-Absteiger Lupo/Martini Wolfsburg: Am Samstag (18 Uhr) gastieren die Italiener in der Oberliga bei Eintracht Northeim.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Das Jahr in der Regionalliga ist für Lupo/Martini Wolfsburg Geschichte. Nach dem Abstieg aus der Viertklassigkeit wollen die Italiener in der neuen Saison in der Fußball-Oberliga wieder für positive Schlagzeilen sorgen. Am Samstag (18 Uhr) startet die Elf mit ihrem neuen Coach Detlev Dammeier bei Eintracht Northeim in die Spielzeit 2017/18.

„Wir wollen in dieser Liga oben mitspielen, wollen versuchen, eine gute Rolle zu spielen“, so Dammeier vor dem Saisonstart. Der Ex-Profi weiß aber auch, dass das nicht einfach wird. Gleich die erste Partie in Northeim schätzt der Coach als schwierige Aufgabe ein. „Northeim ist letzte Saison erst in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga gescheitert. Sie werden sich für diese Spielzeit einiges vorgenommen haben“, ist Dammeier sicher. Genau wie sein Team ist die Eintracht am Mittwoch aus dem NFV-Pokal geflogen, unterlag im Oberligaduell der SVG Göttingen mit 6:7 im Elfmeterschießen. Die Italiener verpassten durch einen Gegentreffer in der Nachspielzeit gegen Regionalligist Egestorf/Langreder den Einzug ins Pokal-Viertelfinale. Trotzdem fährt Dammeier zuversichtlich nach Northeim. „Die erste halbe Stunde haben wir richtig guten Fußball gespielt, selbst nach dem Platzverweis für David Chamorro haben wir so gut wie keine Egestorfer Torchance zugelassen.“ Ob und wie lange Chamorro gesperrt wird, war am Donnerstag noch nicht entschieden. Mit Leon Henze und Dennis Carusone fallen zwei mögliche Alternativen für die Position verletzt aus, „aber ich werde mir schon eine Lösung einfallen lassen“, so Dammeier.

Am kommenden Dienstag (18 Uhr) testet Lupo gegen Regionalligist VfL Wolfsburg II. Die Partie findet im VfL-Stadion am Elsterweg statt.

Region/Wolfsburg-Gifhorn U.L.M.Wolfsburg (Herren) Oberliga Niedersachsen (Herren) Kreis Wolfsburg

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige