IMG_2585 René Görisch (M.) sorgte für viel Schwung. © Marcus Alert
IMG_2585

NOFV-Oberliga Süd: BSC Süd 05 besiegt Schott Jena

NOFV-Oberliga Süd: Der eingewechselte Görisch sorgt für späten Siegtreffer.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der BSC Süd 05 schlug am Sonnabend im ersten Oberliga-Heimspiel des Jahres den SV Schott Jena mit 1:0 (0:0). 72 Minuten rissen die Brandenburger keine Bäume aus. Dann schickte Trainer Özkan Gümüs den noch nicht ganz fitten René Görisch auf den Rasen. Sofort war deutlich mehr Schwung im Spiel und der Torjäger war es letztlich auch, der den Siegtreffer erzielen konnte.

Die Brandenburger begannen ganz gut und hatten bereits nach drei Minuten durch Maximilian Ladewig eine Großchance. Nochmals Ladewig (15. und 24.) und Szymanski (17.) hatten weitere Möglichkeiten. Doch dann wurden die Gäste stärker. Nach einer halben Stunde hatte Jena eine Riesenchance. Doch Sven Roggentin zeigte eine Klasseparade und beide Nachschüsse landeten nicht im Tor. Auch in der 32. und 38. Minute hätte der SV Schott durchaus in Führung gehen können.

Görisch mit dem Last-Minute-Treffer

Süd-Coach Gümüs brachte nach der Pause den brasilianischen Neuzugang Thomasz Freitas de Garcia Klingl. Der hatte zuletzt noch in Österreich in der 3. Liga gespielt. Sein Vater ist brasilianischer Diplomat und wechselte jetzt nach Berlin und sein Sohn folgte ihm. Und Klingl brachte durchaus etwas Bewegung ins Brandenburger Spiel. In der 82. Minute spielte er sich bis zur Grundlinie durch und passte auf R. Görisch, der aber das Tor verfehlte. Ansonsten waren nur Marko und René Görisch bei Freistößen torgefährlich.​

Dann kam die 89. Minute. Neuzugang Kemal Atici kam im Strafraum an den Ball und wurde von seinem Gegenspieler, einem von zwei A-Jugendspielern im Team der Gäste, zu Fall gebracht. René Görisch schnappte sich das Leder, scheiterte aber am Keeper. Doch den Nachschuss konnte er im Schott-Gehäuse unterbringen. Obwohl dies erst der zehnte Saison-Einsatz von Rene Görisch war, schoss er bereits sein siebtes Saisontor. „Wir haben uns in der Winterpause offensichtlich gut verstärkt“, schätzte Trainer Gümüs nach dem Spiel ein. Beide Einwechslungen hätten das Team deutlich verstärkt. In der zweiten Hälfte habe Süd den Sieg mehr gewollt als Jena.

BSC Süd 05: Roggentin, Thokomeni, Gerlach, Mauersberger, El-Ali, M. Görisch, Klaka,
Atici, Eirich (72. R. Görisch), Ladewig (46. Klingel), Szymanski (92. Soga).

Region/Brandenburg Kreis Havelland Brandenburger SC Süd 05 SV SCHOTT Jena Brandenburger SC Süd 05 (Herren) SV SCHOTT Jena (Herren) Oberliga Region Nordostdeutschland NOFV-Oberliga Süd (Herren) Brandenburger SC Süd 05-SV SCHOTT Jena (11/03/2017 15:00)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE