Mo Idrissou wurde vom KFC Uerdingen freigestellt. © imago/Eibner

Oberligist KFC Uerdingen feuert Ex-Bundesliga-Profi Idrissou: "Eher Hindernis als Hilfe"

Der KFC Uerdingen hat Mohammadou Idrissou freigestellt. Der 36-jährige Stürmer spielt in den Planungen des Oberligisten keine Rolle mehr.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Er kam als großer Hoffnungsträger – jetzt ist bereits wieder Schluss: Vor einem Jahr hatte der frühere Bundesliga-Stürmer Mohammadou Idrissou (Hannover 96, SC Freiburg, Borussia Mönchengladbach) beim Oberligisten KFC Uerdingen angeheuert, nun darf er sich trotz Vertrags bis 2017 einen neuen Verein suchen.

Zwar lief es auf dem Platz durchaus ordentlich für den 36-jährigen Angreifer (neun Tore in 22 Spielen) – offenbar sind die Verantwortlichen des Fünftligisten aber mit Idrissous Verhalten abseits des Grotenburg-Stadions nicht endgültig einverstanden. "Mit seinen Eskapaden in der Vergangenheit hat er der Mannschaft eher geschadet als geholfen", sagte Coach André Pawlak dem Portal Fussball.de.

Gegenüber dem Magazin Reviersport erklärte der Trainer darüber hinaus: "Mit der Art und Weise, wie Mo Idrissou in der letzten Saison bei uns Fußball gespielt hat, hilft er der Mannschaft nicht weiter. Zudem waren auch die Dinge abseits des Platzes nicht förderlich. Er wäre deshalb eher ein Hindernis als eine Hilfe." Daher spiele der frühere Nationalspieler Kameruns "keine Rolle mehr" bei den Niederrheinern.

Region/National Hannover 96 (Herren) Borussia Mönchengladbach (Herren) Sport-Club Freiburg (Herren)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE