Nach dem Anschlag auf den BVB-Bus hat sich Odds BK mit Borussia Dortmund solidarisiert. Nach dem Anschlag auf den BVB-Bus hat sich Odds BK mit Borussia Dortmund solidarisiert. © dpa/Twitter @DortmundLatino/Montage
Nach dem Anschlag auf den BVB-Bus hat sich Odds BK mit Borussia Dortmund solidarisiert.

Odds BK solidarisiert sich nach Bus-Anschlag mit Borussia Dortmund

Der norwegische Klub Odds BK hat sich nach dem Anschlag auf den BVB-Bus mit Borussia Dortmund solidarisiert. Beide Vereine trafen 2015 in der Europa-League-Qualifikation aufeinander.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Eine große Geste vom norwegischen Klub Odds BK: Nach dem Anschlag auf den BVB-Bus, bei dem Verteidiger Marc Bartra verletzt wurde, sendete der Verein eine starke Botschaft an Borussia Dortmund. Vor der Partie gegen Tromsö am Montagabend liefen die Spieler der Norweger mit BVB-Schals aufs Spielfeld. Auf Twitter schrieb der Klub "Together" und postete ein schwarzes und ein gelbes Herz - die Vereinsfarben der Dortmunder.

Auf der Tribüne prangte ein Banner mit der Aufschrift "Echte Liebe" und den Logos beider Vereine. Darunter stand der Text "Sterke Sammen", auf Deutsch: "Gemeinsam stark". Borussia Dortmund bedankte sich via Twitter beim norwegischen Klub.

Zuvor hatte Odds BK seine Fans aufgerufen, im Spiel gegen Tromsö ihre Solidarität mit dem BVB zu bekunden.

Woher kommt die Freundschaft zwischen beiden Klubs?

In der Europa-League-Qualifikation trafen beide Teams 2015 aufeinander. Im Hinspiel in Norwegen lag Odds BK nach 22 Minuten überraschend mit 3:0 vorn. Am Ende drehte Dortmund die Partie dennoch, gewann mit 4:3. Eine Woche später zog der BVB mit einem 7:2-Kantersieg in die Gruppenphase der Europa League ein - was für ein Spektakel!

Seither verbindet Schwarz-Gelb und Odds BK eine Fanfreundschaft, auch gestärkt durch einen Stadionbesuch: Die Norweger, die selten in gut besuchten Stadien spielen, wollten einmal die "Gelbe Wand" in Dortmund erleben. Und der Wunsch ging in Erfüllung: Beim Spiel gegen Bayern standen im November 2016 19 Spieler auf der Südtribüne.

Vor dem Dortmunder Rückspiel in der Champions League bei AS Monaco am Mittwoch (20.45 Uhr/hier im SPORTBUZZER-Liveticker) sendete der norwegische Klub jetzt eine starke Botschaft an den BVB.

Champions League Fußball International Borussia Dortmund (Herren) Odds BK (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

KOMMENTARE

Anzeige