05. Dezember 2018 / 20:05 Uhr

Offizielle RB-Fanclubs werden von Bruma, Rangnick, Werner & Co beglückt

Offizielle RB-Fanclubs werden von Bruma, Rangnick, Werner & Co beglückt

Guido Schäfer
Twitter-Profil
Die Kinder werden in den Mittelpunkt geschoben...
Die prominenten Besucher blieben jeweils über eine Stunde vor Ort, schrieben Autogramme, standen Rede/Antwort und für Fotos zur Verfügung. © Privat
Anzeige

Ralf Rangnick, Oliver Mintzlaff, Timo Werner & Co besuchten 14 offizielle RB-Fanclubs mit insgesamt 1500 Anhängern. Das Motto der Treffen lautete Nähe, Nähe, Nähe.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Vorweihnachtliche Charme-Offensive der Roten Bullen. Drei Tage, nachdem die Stars von Rekordmeister Bayern München ausschwärmten und diverse Fanclubs besuchten, gingen Ralf Rangnick, Oliver Mintzlaff, Timo Werner & Co auf Wanderschaft, beglückten 14 der 44 Offiziellen RB-Fanclubs (OFCs). Dabei ging es im Umkreis von 100 Kilometern bis in den Harz und mit insgesamt 1500 Club-Anhängern auf Tuchfühlung.

DURCHKLICKEN: Ralf Rangnick, Oliver Mintzlaff, Timo Werner und Co besuchen RB-Fanclubs

Bruma, Rangnick, Werner und Co beglücken offizielle RB-Fanclubs vor dem Weihnachtsfest. Zur Galerie
Bruma, Rangnick, Werner und Co beglücken offizielle RB-Fanclubs vor dem Weihnachtsfest. © Privat
Anzeige

Die kürzeste Anreise hatten Cheftrainer/Sportdirektor Rangnick und Kommunikationsdirektor Florian Scholz. Das Duo schaute bei den Holy Bulls in der stadioneigenen Kapelle vorbei. Geschäftsführer Mintzlaff und Direktor Ulrich Wolter gastierten beim Bulls Club in Lutz Köhlers Landgasthof Goldener Hirsch (Dölzig), die Nationalspieler Timo Werner und Konrad Laimer waren Star-Gäste bei Red Campus im Leipziger Elsterartig, der brasilianische Stürmer Matheus Cunha, der portugiesische Anarcho-Dribbler Bruma und Dolmetscher Jens Andrei mischten die Weihnachtsfeier der Kultras in Borna auf.

Weitere Meldungen zu RB Leipzig

Motto der Besuche: Nähe, Nähe, Nähe. Das Beste aus Sicht der Fans: Die prominenten Besucher blieben jeweils über eine Stunde vor Ort, schrieben Autogramme, standen Rede/Antwort und für Selfies zur Verfügung. Im kommenden Jahr schwärmen die Rasenballer wieder aus. Dann werden die OFCs, die diesmal leer ausgegangen sind, verwöhnt.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt