11. Februar 2018 / 18:47 Uhr

Ogunsuyi bringt Habenhausen auf Kurs - 5:2

Ogunsuyi bringt Habenhausen auf Kurs - 5:2

Dennis Schott
IMG_3372
Erzielte in der zweiten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick: Habenhausens Emmanuel Ogunsuyi (links). © Dennis Schott
Anzeige

Bremen-Ligist zeigt im Testspiel gegen Woltmershausen nach schwacher erster ansprechende zweite Halbzeit

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Das Testspiel des Habenhauser FV am Sonntagnachmittag gegen den TS Woltmershausen drohte einen ähnlichen Verlauf zu nehmen, wie die Partie am Freitagabend gegen den FC Union 60 (0:1). Denn abermals lieferte der Bremen-Ligist eine eher unbefriedigende erste Halbzeit ab. Zur Pause stand es zwar noch 2:2, aber verlieren wollte HFV-Coach Paulo Pereira diese Partie auf keinen Fall. Nicht gegen den Verein, für den er selbst gespielt und den er trainiert hatte. In der Kabine ist Paulo Pereira also etwas lauter geworden - und seine Ansprache fruchtete. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung setzten sich die Habenhauser gegen den klassentieferen Gegner mit 5:2 durch.

Was nach der Pause besser funktionierte als vorher? "Wir haben unkomplizierter gespielt, waren konzentriert und die Laufwege haben gestimmt", fasste Pereira kurz zusammen. In den ersten 45 Minuten hätte sich sein Team viel zu oft in Eins-gegen-eins-Situationen verzettelt, insgesamt fehlte die Zielstrebigkeit im Spiel der Hausherren, so der HFV-Coach. Und so kam es, dass die Blau-Weißen zwar stets in Führung gehen konnten, einmal durch Adrian Chwiendacz (27.) und das andere Mal durch Pascal Nordmann (45.). Aber mussten sie auch jedes Mal den Ausgleichstreffer hinnehmen, durch Manuel Carrilho (43.) und Patrick Görtz, der noch in derselben Minute getraoffen hatte, als das 2:1 fiel.

Mit dem Wiederbeginn wurden der Habenhauser FV seiner Favoritenrolle aber gerecht. Und es spielte sich ein Mann in den Vordergrund, von dem sich der Bremen-Ligist eine Menge verspricht: Emmanuel Ogunsuyi. Der Neuzugang vom TuS Schwachhausen steuerte sämtliche drei Treffer zum letztlich verdienten 5:2-Erfolg bei (62., 73., 84.). "Wir haben es in der zweiten Halbzeit viel besser gemacht", meinte Pereira, dessen Team sich noch den Luxus erlaubte, teils hochkarätige Möglichkeiten zu versieben.

Zur Galerie
Anzeige
Mehr zum Habenhauser FV
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt