Fokus auf Havelse: Bohnsack und Glosch lauschen dem Trainer Fokus auf Havelse: Bohnsack und Glosch lauschen dem Trainer "Mecki" Brunner © objectivo GbR
Fokus auf Havelse: Bohnsack und Glosch lauschen dem Trainer

Ohne Druck nach Havelse: Eutin 08 hofft auf goldenen Oktober

Gegen den TSV Havelse hofft man auf den zweiten Saisonsieg

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Rosenstädter hoffen auf bessere Zeiten

Geht es nach Trainer „Mecki“ Brunner soll der Oktober der „goldene Monat“ für den Regionalliga-Neuling Eutin 08 werden. Jetzt kommen die schlagbaren Gegner. So rechnet sich der 57-Jährige Chancen im morgigen Auswärtsspiel beim TSV Havelse (in Garbsen, 14 Uhr) aus.


Wer ersetzt Dennis Voß?

„Da ist was drin. Wir haben in den letzten Spielen gezeigt, dass wir mithalten können. Havelse hat nicht die Geschwindigkeit im Umschaltspiel wie die letzten Gegner“, glaubt Brunner. Wichtig sei, dass seine Mannschaft die Kompaktheit im 4-2-3-1-System beibehält. „Wir wollen gewinnen, dabei aber nicht unser Konzept verlassen“, lautet sein Credo. Ersetzen muss er den gesetzten Ex-Lübecker Dennis Voß, der mit der fünften Gelben Karte gesperrt ist. „Das tut weh. Doch wir müssen damit leben“, will der Coach nicht klagen. Alternativen für den zuverlässigen Abräumer (88 Regionalliga-Einsätze) dürften wohl entweder Florian Ziehmer oder Rico Bork sein. Für Bork könnte Lion Glosch die linke Abwehrseite besetzen. Außerdem fehlt Linksfuß Kevin Hübner, der vergangene Woche krank war, heute jedoch in der Zweiten zum Einsatz kam und weiter Kapitän Sönke Meyer (Rückenprobleme).

Dennis Voß wird gegen Havelse fehlen Dennis Voß wird gegen Havelse fehlen © objectivo GbR

TSV Havelse: Ein schlagbarer Gegner?

Der Saisonstart der Niedersachsen war nach einem großen Umbruch im Sommer (13 Neuzugänge und acht Abgänge) gut, doch mittlerweile findet sich der Klub auf dem 13. Platz der Liga wieder. „Der Druck liegt mehr bei Havelse. Können sie gegen uns nicht dreifach punkten, müssen sie weiter nach unten gucken“, meint Brunner, der die richtige Balance im fünften Auswärtsspiel finden will. Bislang ging seine Elf, die um 8.30 Uhr losfährt, in der Fremde stets leer aus und kassierte 3:10 Tore. Die Elf von TSV-Trainer Christian Benbennek (44, der Fußballlehrer ist im Juli nach zwei Jahren zurückgekehrt) habe er zwar nicht live, dafür aber auf Video gesehen. Die Hoffnungen auf einen goldenen Oktober liegen auch auf der Rückkehr des wiedergenesenen Stürmers Florian Stahl (vier Saisontreffer). Da der Bundeswehr-Nationalspieler aber nur drei Einheiten absolvieren konnte, ist es nicht ausgeschlossen, dass Eutins Trainer zunächst erneut auf Rasmus Tobinski setzt. Der Ex-St. Paulianer hatte seine Sache zuletzt gegen Hannover 96 II (1:1) gut gemacht.

​"Der Druck liegt mehr bei Havelse" - "Mecki" Brunner


Vor dem Spiel
Eutin-Kader: Weidner, Benner - Rave, Achtenberg, Steinwarth, Bohnsack, Witt, Glosch, Wölk, Nielsen, Bork, Petrick, Ziehmer, Obenaus, Kaps, Tobinski, Borchardt, Stahl.
Es fehlen: Voß (gesperrt), Hübner (2. Mannschaft), Hohenstein (krank), Meyer (verletzt).
Schiedsrichter: Stefan Zielsdorf Carsten Wessel (28, Haselünne). Assistenten: Martin Krause, Sebastian Lampe.
Anpfiff: 14 Uhr. Wilhelm-Langrehr- Stadion, Garbsen.

Region/Lübeck Kreis Ostholstein Eutin 08 Eutin 08 (Herren) Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) TSV Havelse TSV Havelse (Herren) Region/Kiel

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige