09. Februar 2018 / 09:14 Uhr

Olympia 2018: Der Goldfahrplan – Hier können deutsche Athleten abräumen

Olympia 2018: Der Goldfahrplan – Hier können deutsche Athleten abräumen

Stefan Döring
Twitter-Profil
Eric Frenzel, Claudia Pechstein, Andreas Wellinger, Natalie Geisenberger: Wir zeigen euch, wo deutsche Athleten bei den Olympischen Winterspielen 2018 abräumen können.
Eric Frenzel, Claudia Pechstein, Andreas Wellinger, Natalie Geisenberger: Wir zeigen euch, wo deutsche Athleten bei den Olympischen Winterspielen 2018 abräumen können. © dpa/Montage
Anzeige

Mehr als 19 Medaillen sollen die deutschen Wintersportler bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang holen. Hier erfahrt ihr, an welchen Terminen ihr mit Edelmetall für Deutschland rechnen könnt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Sache scheint klar – zumindest wenn man dem amerikanische Daten- und Analysedienst Gracenote Glauben schenkt: Deutschlands Athleten gewinnen bei den Olympischen Winterspielen 2018 39 Medaillen, 14 davon sind golden. Das Problem: Alles rein hypothetisch.

305 Medaillen gibt in Südkorea insgesamt zu gewinnen. Wir zeigen euch, wo deutsche Athleten abräumen können:

Olympia 2018: Der Goldfahrplan – Hier können deutsche Athleten abräumen


Zur Galerie
Anzeige

Sicher ist, dass Deutschlands Athleten in Südkorea mehr als die nur 19 Medaillen von Sotschi 2014 holen sollen. „Wir wollen zeigen, dass wir uns weiterentwickelt haben“, erklärte Dirk Schimmelpfennig, Chef de Mission. „Wir wollen nach Möglichkeit die Zahl von 19 Medaillen, die wir dort gewonnen haben, übertreffen.“

Mehr zu Olympia 2018
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt