29. Juni 2018 / 18:40 Uhr

Optik Rathenow und BSC Süd empfangen den 1. FC Magdeburg

Optik Rathenow und BSC Süd empfangen den 1. FC Magdeburg

Stephan Henke
Optik-Trainer Ingo Kahlisch bat seine Mannschaft am Donnerstagabend zum Trainingsauftakt, heute empfängt sie den 1. FC Magdeburg.
Optik-Trainer Ingo Kahlisch bat seine Mannschaft am Donnerstagabend zum Trainingsauftakt, heute empfängt sie den 1. FC Magdeburg. © Christoph Laak
Anzeige

Testspiele: Fußball-Zweitligist aus Sachsen-Anhalt ist für zwei Spiele am Samstag zu Gast im Havelland.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Vorfreude kann Ingo Kahlisch nicht verbergen, will er auch gar nicht. „Magdeburg spielt hier das erste Mal mit dem neuen Bundesliga-Kader, das ist eine geile Sache“, sagt der Trainer von Fußrball-Regionalligist Optik Rathenow vor dem Freundschaftsspiel am Sonnabend (16 Uhr, Stadion Vogelsang) gegen den Zweitliga-Aufsteiger aus Sachsen-Anhalt. Schon um 13.30 Uhr spielen die Magdeburger im gleichen Stadion gegen den Oberligisten Brandenburger SC Süd. „Der Kollege Härtel hat einen großen Kader, deshalb hat er gefragt, ob wir nicht zwei Spiele machen können“, erklärt Kahlisch das ungewöhnliche Doppeltestspiel.

"Jens Härtel ist ein super Typ"


Das Optik-Urgestein und der Magdeburger Erfolgstrainer Jens Härtel, der in Wilhelmshorst in der Nähe von Potsdam lebt, kennen sich schon länger. „Wir telefonieren ab und zu. Er ist ein super Typ, ich freue mich riesig, dass er mit Magdeburg vorbeikommt. In der heutigen Trainergilde denken viele, sie seien die dollsten Kanonen, Kollege Härtel hat bewiesen, dass er was kann und ist trotzdem sehr bescheiden“, erzählt Kahlisch über seinen heutigen Kontrahenten.

Zum ersten Training der neuen Saison konnte Optik-Trainer Ingo Kahlisch 21 Spieler begrüßen.

Zur Galerie
Anzeige

Ganz ähnlich spricht auch BSC-Süd-Trainer Özkan Gümüs über Härtel. Der 40-Jährige war zwischen 2011 und 2013 Co-Trainer von Härtel beim Berliner AK. „Was ihn ausmacht ist die absolute Konsequenz. Er hat seinen Trainingsplan aufgeschrieben, da stehen die Minuten drauf und der wird knallhart durchgezogen. Er ist sehr akribisch und unheimlich konzentriert, das habe ich von ihm mitgenommen“, schwärmt Gümüs über die Zusammenarbeit mit Härtel, der einst bei Union Berlin und dem SV Babelsberg 03 gespielt hat.

Gümüs einst Co-Trainer von Härtel


Das Highlight der damaligen Zusammenarbeit war der 4:0-Sieg des BAK in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den Bundesligisten 1899 Hoffenheim. Zu einem tatsächlichen Wiedersehen zwischen Gümüs und Härtel wird es allerdings nicht kommen. „Ich bin zu einer Hochzeit eingeladen, da muss ich hingehen, sonst habe ich ein Problem mit meiner Frau“, erzählt Gümüs, dessen Mannschaft erst am kommenden Montag offiziell ins Training startet.

Die Optiker aus Rathenow haben dagegen am Donnerstagabend ihre Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen und starten mit diesem Höhepunkt in die Spielzeit. „Das ist für den ganzen Verein etwas Besonderes und wir freuen uns darauf. Für die Jungs ist das auch eine Belohnung“, sagt Kahlisch über das Spiel gegen die Magdeburger Profis. 1000 bis 1500 Zuschauer erwartet Kahlisch, der Optik seit 29 Jahren trainiert.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt