image1 (1) Sicherten sich in Sachsen den Turniersieg beim Ü32-Supercup: die Kicker des OSC Bremerhaven. © OSC Bremerhaven
image1 (1)

OSC Bremerhaven gewinnt Deutschen Ü32-Supercup

Im Finale schlugen die Seestädter Blau-Weiß Neuhof mit 1:0 / Blumenthaler SV wird Vierter

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Großer Erfolg für die Ü32-Fußballer des OSC Bremerhaven und des Blumenthaler SV beim zweitägigen Deutschen Altherren-Supercup! Auf der Sportanlage des SV 1903 Kottengrün (Vogtland/Sachsen) sicherten sich die Seestädter am Wochenende den Turniersieg, der BSV belegte am Ende einen nicht minder starken vierten Rang. Im Halbfinale hatten sich die Bremerhavener mit 1:0 gegen den FC Bayern München durchgesetzt, während der Blumenthaler SV dem SV Blau-Weiß Neuhof mit 1:3 nach Elfmeterschießen unterlag. Im Endspiel setzte sich der OSC schließlich mit 1:0 gegen Neuhof durch, die Nord-Bremer mussten sich dem FC Bayern erneut im Elfmeterschießen geschlagen geben (3:5). Beide Teams sicherten sich mit ihren Platzierungen zugleich die sichere Teilnahme für den Ü32-Supercup, der als inoffizielle Deutsche Meisterschaft für Ü32-Mannschaften gilt, im nächsten Jahr.

Bereits am Freitag hatten die beiden Vertreter beim mit 40 Teams besetzten Supercup einen starken Eindruck hinterlassen. Während sich der Blumenthaler SV in der Gruppe C, nach Siegen über die DJK Adler Buldern (1:0) und den SV Großschwabhausen (3:0) sowie zwei torlosen Remis gegen den 1. FC Neubrandenburg und die SG Leipziger Verkehrsbetriebe, als Erster durchsetzen konnte, brauchte der OSC Bremerhaven in seiner Gruppe A ein wenig Glück. Nach zwei Siegen über Bramfeld (1:0) und den SV Kottengrün (3:0) sowie einem torlosen Unentschieden gegen Börde Magdeburg wiesen die Seestädter vor dem letzten Spiel dieselbe Punktzahl auf wie der drittplatzierte Gastgeber aus dem Vogtland. Weil der OSC jedoch nur mit 0:1 gegen den Gruppensieger SV Ebersbach/Fils verlor, sicherten sich die Seestädter aufgrund des um einen Treffer besseren Torverhältnisses als Zweiter den Einzug ins Achtelfinale.

Dort wartete auf den späteren Turniersieger der Verbandsmeister und -pokalsieger aus Mecklenburg-Vorpommern, der Torgelower FC Greif. Im norddeutschen Duell behielt der OSC Bremerhaven allerdings mit 2:0 die Oberhand und zog damit ebenso wie der Blumenthaler SV ins Viertelfinale ein, der die SV Germania Grasdorf (Niedersachsen) mit 1:0 bezwang. In der Runde der letzten Acht schlugen die Blumenthaler schließlich die SG Seligenstadt/Hausen (Meister und Pokalsieger Hessen) mit 1:0, der OSC Bremerhaven benötigte beim 6:5-Erfolg über die FSV Spandauer Kickers (Meister und Pokalsieger Berlin) das Elfmeterschießen. Durch die beiden 1:0-Erfolge im Halbfinale und Finale durften die "Olympischen" am Ende auch den Pokal in die Höhe strecken - und sicherten dem Landesverband Bremen damit zum zweiten Mal, nach dem Blumenthaler SV im Jahr 2012, den Turniersieg bei der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft für Ü32-Mannschaften. 

Bisherige Sieger

2016: FC Bayern München

2015: SC Westfalia Kinderhaus

2014: Spvg Porz

2013: VfB Lübeck

2012: Blumenthaler SV

2011: Hertha BSC Berlin

2010: FC Bayern München

2009: SSV Köpenick-Oberspree

2008: SV Broitzem

2007: Hertha BSC Berlin

2006: FC Oberhinkofen

Region/Bremen Bezirk Bremen Blumenthaler SV (Alte Herren Ü32) Blumenthaler SV OSC Bremerhaven Ü32 1.Kreisklasse Kreis Bremen-Stadt 1. Kreisklasse (Alte Herren Ü32)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige