Stürmer Christian Beck (links) und Trainer Jens Härtel (rechts) beim Trainingsauftakt des Drittligisten 1. FC Magdeburg auf dem Spielfeld. © dpa (Archiv)

Ostdeutsche Drittligisten vor dem heißen Start

Neues aus der 3. Liga: 1. FC Magdeburg mit Verletzungssorgen, FSV Zwickau und FC Rot-Weiß Erfurt gewinnen Testspiele

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Magdeburg. Der 1. FC Magdeburg hat zwei weitere verletzte Spieler zu beklagen. Im Testspiel gegen Odense BK am Mittwoch mussten Manuel Farrona-Pulido und Michel Niemeyer verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Bei Farrona-Pulido wurde am Freitag bei einer MRT-Untersuchung ein Muskelfaserriss im linken Oberschenkel diagnostiziert. Damit fällt der Stürmer etwa vier Wochen aus, wie der FCM mitteilte. Abwehrspieler Niemeyer hat sich eine Knieverletzung zugezogen, die noch genauer untersucht wird.

Die Magdeburger müssen bereits mehrere Wochen auf Felix Schiller (Außenbandriss) und Tobias Schwede (Mittelhandbruch) verzichten.

FSV Zwickau gewinnt Test gegen FC Ingolstadt II mit 2:1

Zwickau. Aufsteiger FSV Zwickau hat am Freitag ein Testspiel gegen den Regionalligisten FC Ingolstadt II 2:1 (1:0) gewonnen. Jonas  Nietfeld brachte Zwickau in der 39. Minute in Führung. Andreas Buchner glich nach der Pause für die Gäste per Elfmeter aus (50.). Den Siegtreffer für den FSV besorgte Marc-Philipp Zimmermann nach einer Stunde.   

Trotz des Sieges war Zwickaus Trainer Torsten Ziegner nicht ganz zufrieden. «Der Test gegen einen spielstarken Gegner hat uns gezeigt, was wir noch besser machen müssen. Meine Jungs waren zwar engagiert, aber ich bin froh, dass wir noch knapp drei Wochen bis zum ersten Punktspiel Zeit haben», sagte der Coach. Zwickau absolvierte den Test im Anschluss an ein fünftägiges Trainingslager, dass in Bad Blankenburg stattfand.  

FC Rot-Weiß Erfurt gewinnt Testspiel gegen Schweinfurt

Schweinfurt. FC Rot-Weiß Erfurt hat am Freitagabend ein Testspiel beim 1. FC Schweinfurt 05 mit 5:2 (0:2) gewonnen. Vor 500 Zuschauern lag der bayerische Regionalligist durch Tore von Johannes Bechmann (11.) und Adam Jambiri (14.) zur Halbzeit mit 2:0 in Führung. Nach dem Wechsel machten Christopher Bieber (47.), Liridon Vocaj (48.), Mario Erb (73.), Samir Benamar (78.) und Tugay Uzan (85.) noch den klaren Sieg für die Erfurter perfekt.

1. FC Magdeburg FC Rot-Weiß Erfurt 3. Liga Deutschland 3.Liga (Herren) Region/Bremen 1.FC Magdeburg (Herren) FC Rot-Weiß Erfurt (Herren)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE