28. Juni 2018 / 18:57 Uhr

Paukenschlag: Simon Rösner wird Trainer bei der SG Großziethen

Paukenschlag: Simon Rösner wird Trainer bei der SG Großziethen

Stephan Henke
Co-Trainer Jörg Alisch, Trainer Simon Rösner, Abteilungsleiter Thomas Görs und der sportliche Leiter Stephan Wuthe (v.l.) von der SG Großziethen.
Co-Trainer Jörg Alisch, Trainer Simon Rösner, Abteilungsleiter Thomas Görs und der sportliche Leiter Stephan Wuthe (v.l.) von der SG Großziethen. © Oliver Schwandt
Anzeige

Landesliga Süd: Der Ex-Trainer der VSG Altglienicke übernimmt zur kommenden Saison das Traineramt beim Aufsteiger.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Landesklasse-Ost-Meister SG Großziethen hat einen neuen Trainer gefunden: Simon Rösner wird ab der kommenden Saison den Aufsteiger in die Landesliga Süd betreuen. Das gab der Verein am Donnerstagabend bekannt. "Er wohnt in Großziethen 300 Meter vom Sportplatz entfernt und ich kennen ihn seit 22, 23 Jahren", erzählte Stephan Wuthe, der sportliche Leiter der SG.

Trainer von Torsten Mattuschka


Rösner wird Nachfolger von Jörg Alisch, der das Amt nach Stephan Wuthes Rücktritt als Trainer Ende Oktober 2017 übernommen hatte und die Mannschaft zur Meisterschaft führte. Alisch wird nun wieder Co-Trainer bei Großziethen an der Seite des 42-Jährigen.

Von der Regionalliga bis zur Landesklasse: Die wichtigsten Transfers Brandenburgs.

Zur Galerie
Anzeige

Der neue Cheftrainer, der kürzlich seine A-Lizenz erworben hat, hat sich sportlich bereits einen Namen gemacht. Von 2015 bis 2017 war er gemeinsam mit Dennis Kutrieb Trainer bei der VSG Altglienicke, mit der er 2017 auch der Aufstieg in die Regionalliga gelang. Unter anderem spielten dort die Ex-Profis Torsten Mattuschka und Björn Brunnemann.

Wegen einer fehlenden Trainer-A-Lizenz, die für die Regionalliga notwendig ist, musste das Duo anschließend aufhören, Rösner wurde für ein halbes Jahr technischer Leiter bei der VSG. Vor seiner Zeit bei Altglienicke war Rösner auch Interimstrainer bei Viktoria Berlin.

"Simon ist für Höheres geboren"

Den ersten Impuls zum neuen Amt hatte Rösners Frau gegeben. "Sie war kürzlich bei mir im Sportladen und hat ein Paket abgeholt und zu mir gesagt: ,Mensch, Stephan, überrede Simon doch, bei euch anzufangen, dann muss er nicht mehr so weit fahren und ist öfter zu Hause'", erzählte Stephan Wuthe. Nach ersten Gesprächen kam es zur Einigung. "In Rücksprache mit unserem Hauptsponsor haben wir einen Weg gefunden, einen Trainer dieser Größenordnung zu verpflichten", sagte Wuthe.

"Eigentlich ist Simon ja für Höheres geboren, er hat ja nicht umsonst seine A-Lizenz gemacht. Er will natürlich irgendwann wieder in die Regionalliga. Aber da sind die Jobs schnell weg. Und bevor er in der Berlin-Liga oder Brandenburgliga an der Linie steht, tut er uns den Gefallen und trainiert uns", erklärte Wuthe.

In Bildern: SG Großziethen siegt 5:4 gegen SV 1919 Woltersdorf:

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt