15. Dezember 2017 / 07:53 Uhr

Peinliche Abseits-Panne in der Bundesliga: Demirbay kannte Regel nicht

Peinliche Abseits-Panne in der Bundesliga: Demirbay kannte Regel nicht

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Die Diskussionen nützen nichts: Die TSG 1899 Hoffenheim hat durch einen Fehler ihres Spielmachers Kerem Demirbay ein Tor gegen den VfB Stuttgart verschenkt.
Die Diskussionen nützen nichts: Die TSG 1899 Hoffenheim hat durch einen Fehler ihres Spielmachers Kerem Demirbay ein Tor gegen den VfB Stuttgart verschenkt. © imago
Anzeige

Die TSG 1899 Hoffenheim hätte gegen den VfB Stuttgart am vergangenen Mittwoch noch höher gewinnen können - wäre Nationalspieler Kerem Demirbay im entscheidenden Moment die Abseits-Regel wieder eingefallen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Darf das einem deutschen Nationalspieler passieren? Kerem Demirbay hat in der Bundesliga am Mittwoch für Verwirrung gesorgt. In der Schlussphase des Spiels gegen den VfB Stuttgart hatte der 24-Jährige das 2:0 auf dem Fuß - doch er warf die Chance leichtfertig weg. Wie sich jetzt herausstellt, wusste er die genaue Definition der Abseits-Regel einfach nicht mehr.

Das sind die WM-Kandidaten

Zur Galerie
Anzeige

Das ist passiert: Stuttgart-Keeper Ron-Robert Zieler eilt für die letzte Chance der Gäste im Baden-Württemberg-Duell zur Ecke nach vorn - doch die Möglichkeit zerschlägt sich und Hoffenheim erobert den Ball. Dann geht alles ganz schnell. Demirbay könnte mit einem Fernschuss alles klar machen, doch er gibt zum frei stehenden Andrej Kramaric ab. Ein großer Fehler: Schließlich steht nur ein Stuttgarter (Santiago Ascacibar) hinter dem Ball und Kramaric zwischen Demirbay und Ascacibar. Abseits, weil der Kroate näher zum gegnerischen Tor steht als zwei Gegenspieler.

Demirbay kannte diese Regel offenbar nicht - und diskutierte mit Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus. Später gab der Deutsch-Türke in der Bild-Zeitung zu: "Ich wusste in dem Moment die Regel nicht, wenn ich ehrlich bin, beziehungsweise habe sie nicht wahrgenommen." Er habe nicht direkt auf das Tor geschossen, weil das Querlegen das Tor noch sicherer gemacht hätte. Eine Fehlentscheidung!

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt