Holstein Kiel aufruf Bereits am kommenden Wochenende in Großaspach könnten die Störche den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffen. © Paesler
Holstein Kiel aufruf

Peitz-Appell an die Fans

Der Mittelfeld-Routinier fordert die Holstein-Anhänger auf nach Aspach zu kommen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Dass Fußball-Drittligist Holstein Kiel nach qualitätsgerechter Perfektion strebt, dafür steht der eher selten zu euphorischen Ausbrüchen neigende Cheftrainer Markus Anfang. Einer seiner wichtigsten Führungskräfte auf dem Weg zur jetzt fast greifbaren Zweiten Liga ist Mittelfeld-Routinier Dominic Peitz. Und dies mit Worten und Taten.

„Wir machen uns nach dem 1:2 der Rostocker das Leben selbst schwer. Verfallen danach in alte Strickmuster, werden hektisch und zu passiv. Wir müssen vorher einfach das 3:0 machen, dann herrscht Ruhe“, tadelte der 32-jährige Zerstörer nach dem am Ende zur Zitterpartie ausufernden 2:1 (2:0)-Heimerfolg  im Ostsee-Derby gegen den FC Hansa.

Auch die Frage, wie sicher angesichts der zwei auf dem Silbertablett liegenden Matchbälle nunmehr der Zweitliga-Aufstieg sei, brachte Peitz nicht aus der Reserve: „Wenn wir unsere Aufgaben nicht erledigen, dann wird’s noch einmal spannend.“ Soll heißen, noch ein Sieg entweder in Großaspach am kommenden Sonnabend oder eine Woche später zu Hause gegen Halle muss her, sonst platzt der 36 Jahre währende Traum vom Bundesliga-Unterhaus trotz der neuerlichen Mithilfe der Konkurrenz aus Magdeburg. Basta!

Erneut hatte der Chef-Stratege der Störche seine 15. Gelbe Karte und damit eine Sperre für die Partie in Großaspach dank großer Cleverness vermieden. Und sich damit zugleich abermals eine mentale   Doppelbelastung eingebrockt. Denn seine hochschwangere Frau erwartet das zweite Kind. Der Stichtag ist für Mitte Mai terminiert. „Ich hoffe, sie hält sich weiter zurück wie bisher“, lachte Peitz.

Einen Appell richtete der baumlange Routinier dazu an die Störche-Anhänger. „Ich fordere die Holstein-Sympathisanten  in ganz Deutschland auf: Kommt zum Spiel nach Großaspach. Macht das Spiel zu einem Heimspiel für uns.“ Wie der möglichweise goldene Trip in die Provinz nahe Stuttgart zu bewerkstelligen ist, wusste Peitz spontan auch nicht. Und gab den Interessierten dann doch einen Rat: „Vielleicht nimmt man einen Tag Urlaub.“  Es könne sich lohnen!       

Region/Kiel Holstein Kiel Holstein Kiel (Herren) 3. Liga Deutschland 3.Liga (Herren) Dominic Peitz (Holstein Kiel)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige