Alles kann passieren, sagt Marco Meyer, Trainer des SV Komet Pennigbüttel. Enttäuscht: Pennigbüttel-Coach Marco Meyer. © Hans-Henning Hasselberg
Alles kann passieren, sagt Marco Meyer, Trainer des SV Komet Pennigbüttel.

Pennigbüttel enttäuscht gegen Türkspor

Bezirksligist bleibt beim 0:4 vieles schuldig

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Marco Meyer machte aus seiner Enttäuschung keinen Hehl. Der SV Komet Pennigbüttel war im eigentlich abgesetzten offiziellen Fußball-Freundschaftsspiel, dann aber doch in Leibchen ausgetragenen Trainingsspiel beim SV Türkspor vieles schuldig geblieben und unterlag deutlich mit 0:4 (0:1).

„Eigentlich sind wir dafür bekannt, nicht allzu viele Fehler zu machen. Diesmal allerdings war die Fehlerquote erstaunlich hoch“, grantelte Marco Meyer, der die gradlinige und schnörkellose Spielweise seines Teams vermisste. Komet habe die Akteure des Bremer Bezirksligisten mit den leichtfertigen Fehlern förmlich zum Toreschießen eingeladen und sei
immer wieder in Konter gelaufen. Und die nötige Anspannung habe gefehlt, so der Coach, der von einer missratenen Vorbereitung auf den zweiten Teil der Saison sprach.

Mehr zum SV Pennigbüttel
Region/Bremen Bezirk Lüneburg SV Pennigbüttel (Herren) SV Pennigbüttel Bezirksliga Lüneburg Staffel 3 SV Türkspor (Herren) SV Türkspor Bezirksliga Bremen

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige