08. Juni 2018 / 09:54 Uhr

Pep Guardiola lobt den FC Bayern: "Brutaler Klub" - Karriereende bei Barcelona

Pep Guardiola lobt den FC Bayern: "Brutaler Klub" - Karriereende bei Barcelona

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Pep Guardiola fühlt sich seinen Ex-Vereinen Bayern München und FC Barcelona nach wie vor verbunden.
Pep Guardiola fühlt sich seinen Ex-Vereinen Bayern München und FC Barcelona nach wie vor verbunden. © Getty Images/Montage
Anzeige

Trainer-Star Pep Guardiola hat in der vergangenen Saison mit Manchester City seine einzigartige Klasse einmal mehr unter Beweis gestellt. Im nächsten Jahr will er auch in der Champions League wieder angreifen und traut auch seinem Ex-Klubm, dem FC Bayern München, den großen Wurf in der Königsklasse zu. Außerdem bringt er seine Rückkehr zum FC Barcelona ins Spiel.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Zeitweise mit dem schönsten Fussball, den man in Europa bewundern konnte, ist Star-Trainer Pep Guardiola mit Manchester City in der abgelaufenen Saison souverän Meister geworden. In der Champions League war jedoch im Viertelfinale gegen Ligarivale Liverpool Schluss - das soll sich nächste Saison wieder ändern: Er wolle natürlich wieder die Champions League gewinnen. "Alle wollen gewinnen", sagte er im Interview mit Catalunya Ràdio, doch man dürfe Erfolg nicht nur allein an der Champions League messen: "Es ist ein brutaler aber wunderschöner Kampf."

Mehr vom SPORTBUZZER

Genau damit entschuldigt sich Guardiola auch dafür, dass es mit dem Titel in der Königsklasse während seiner Zeit beim FC Bayern nicht geklappt hat: "Meine Zeit in München wird nicht danach beurteilt, dass ich die Champions League nicht gewonnen habe. Es ist ein brutaler Klub, mit Spielern, die alle meine Freunde sind. Wir wollten alle den Titel, aber es gab so viele Faktoren, die das beeinflusst haben." Wie man es besser macht habe Real Madrid in dieser Saison gezeigt: "Sie haben Spieler mit einem sehr hohen Niveau und sie spielen toll. Dazu hatten sie einen Trainer, der sie auf den richtigen Weg gebracht hat. Deshalb haben sie auch das Finale der Champions League erreicht – und gewonnen!"

Karriereende bei "Barca"

Gerade erst hat der Katalane seinen Vertrag bei ManCity um drei Jahre bis 2021 verlängert. Dennoch sieht er seine Zukunft irgendwann wieder bei seinem Herzensklub Barcelona: "Ich hatte immer vor dort zu enden, wo ich angefangen habe. Bei Barcelona habe ich viel gelernt und es wurden keine Urteile über mich getroffen. Obwohl sich vieles verändert hat, ist eines geblieben: Am liebsten stehe ich immer noch auf dem Platz und trainiere die Mannschaft."

Pep Guardiola: Über eine Milliarde Euro Transferausgaben - die Top 20

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt