Er soll den Erfolg bringen: Von Pep Guardiola werden nichts anderes als Titel erwartet. Viele Titel. © dpa

Pep knallhart: Fast Food-Verbot für City-Stars!

Er ist der neue König von Manchester. Jedenfalls von "blauen" Manchester. Pep Guardiola ist bei seiner neuen Aufgabe bei Manchester City zum Erfolg verdammt. Dafür tut der Kontrollfreak alles. Auch auf Kosten der Spieler.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Seit Anfang dieses Monats ist Pep Guardiola offiziell Trainer von Manchester City. Und der spanische Erfolgstrainer legt gleich richtig los und macht seinem Ruf alle Ehre.

Schon in seiner Zeit beim FC Bayern, den Guardiola von 2013 bis 2016 trainiert, galt das Trainergenie als absoluter Kontrollfreak, reglementierte Privat- und Vereinsleben seiner Stars. Besonders die richtige Ernährung seiner Profis liegt Guardiola am Herzen - und das spüren jetzt auch die City-Profis.

*Pep greift durch - Kein Fast Food in der Kabine!
*

Wie die englische "Sun" berichtet, hat Guardiola striktes Fast Food-Verbot in der Kabine angeordnet. Wo die Spieler in der letzten Saison (unter Manuel Pellegrini) nach Siegen häufig Pizza verdrückten, herrscht nun eiserner Verzicht. Die Stars sollen zukünftig gemeinsam Abend essen, aber im Speisesaal des Ettihad Stadiums und nur gesund mit Fisch, Gemüse oder Pasta statt mit fettigen Kalorienbomben.

Trainergenie Guardiola will mit seinen Maßnahmen für eine positive Atmosphäre sorgen. Ob ihm das mit solchen Verboten gelingt, ist allerdings mehr als fraglich.

Region/National

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige