13. Mai 2018 / 20:07 Uhr

Personalmangel beim MTV Hattorf, Remis für VfR Eintracht Nord im Keller und eine FSG Neindorf/Almke, die ihre Serie ausbaut

Personalmangel beim MTV Hattorf, Remis für VfR Eintracht Nord im Keller und eine FSG Neindorf/Almke, die ihre Serie ausbaut

Redaktion Sportbuzzer
Kreisliga Wolfsburg: SG Kästorf/Warmenau/Brackstedt - VfR Eintracht Nord.
Breite Brust: Am Ende erkämpfte sich der VfR Eintracht Nord Wolfsburg (r.) nach zweimaligem Rückstand aber noch ein 2:2 bei der SG Kästorf/Warmenau/Brackstedt. © Britta Schulze
Anzeige

In der Fußball-Kreisliga Wolfsburg trat der MT Hattorf aufgrund von Personalmangel nicht gegen Fallersleben an, die Partie wird mit 5:0 für den VfB gewertet. Damit bleibt der MTV Vorletzter, hat nach dem 2:2 von VfR Eintracht Nord bei der SG Kästorf/Warmenau/Brackstedt nun einen Zähler Rückstand auf Wolfsburg und das rettende Ufer.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

TV Jahn Wolfsburg – TSV Ehmen 1:0 (1:0). Ehrliche Worte von TV-Jahn-Spielertrainer Martin Richter: „Die bessere Mannschaft hat heute nicht gewonnen, dementsprechend ist es ein glücklicher Sieg.“

Tor: 1:0 (30.) Balkan.

TSV Heiligendorf – Lupo/Martini Wolfsburg III 4:1 (1:1). TSV-Coach Phillip Molkentin sah „eine ausgeglichene erste Halbzeit“. Der Platzverweis für Lupo nach der Pause spielte Heiligendorf in die Karten. Molkentin: „Danach waren wir überlegen und haben den Gegner laufen lassen. Wir dann auch in der Höhe verdient gewonnen.“

Tore: 0:1 (11.) Catapano, 1:1 (28.) Platz, 2:1 (72.) Meyer, 3:1 (75.) Tromm, 4:1 (77.) Meyer.

Rot: Sicilia (Lupo III/51.).

Zur Galerie
Anzeige
Mehr aus der Kreisliga Wolfsburg

FSG Neindorf/Almke – FC Wolfsburg II 11:0 (4:0). FSG-Trainer Marcel Schoolmann war rundum zufrieden: „Es war ein verdienter Sieg für uns, auch in der Höhe geht das Ergebnis in Ordnung. Wir sind froh, dass wir unsere Serie weiter gebaut haben.“ Die FSG hat nun fünf Spiele in Folge gewonnen und kletterte auf Platz fünf.

Tore: 1:0 (1.) Schultz. 2:0 (11.) Hohmann, 3:0 (20.) Klier, 4:0 (38.) Neitzke, 5:0 (48.) Klier, 6:0 (50.) Hohmann, 7:0 (64.) Potrafke, 8:0 (66.) Hohmann, 9:0 (75.) Hohmann, 10:0 (77.) Hohmann, 11:0 (80.) Hohmann.

SG Kästorf/Warmenau/Brackstedt – VfR Eintracht Nord 2:2 (1:1). „Es war ein körperbetontes Spiel, das sehr ausgeglichen war. Dementsprechend ist es ein gerechtes Remis“ analysierte SG-Trainer Guiseppe Cristallo.

Tore: 1:0 (18.) Schreiber, 1:1 (27.) Koschik, 2:1 (48.) Weber, 2:2 (51.) Schüler.

Zur Galerie

von Philipp Kinzel

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt