Philipp Damm (Nr. 6) bestraft die Konfusion in der Dommitzscher Abwehr mit dem fünften Treffer für Wacker Dahlen. Philipp Damm (Nr. 6) bestraft die Konfusion in der Dommitzscher Abwehr mit dem fünften Treffer für Wacker Dahlen. © Ronny Belitz
Philipp Damm (Nr. 6) bestraft die Konfusion in der Dommitzscher Abwehr mit dem fünften Treffer für Wacker Dahlen.

Philipp Damm schießt drei Tore beim 5:2 gegen Dommitzsch

Nordsachsenliga: Wacker Dahlen fährt nach starker erster Halbzeit verdienten Heimsieg ein.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Dahlen. Am elften Spieltag trafen die Heidestädterbei nasskaltem Wetter auf den aktuell Zwölften der Fußball-Nordsachsenliga, den Dommitzscher SV. Lediglich 25 Zuschauer kamen ins Heidestadion, um das Spiel der 1. Herrenmannschaft zu verfolgen. Minusrekord in dieser Saison. Doch die anwesenden Fans bekamen beim hoch verdienten 5:2-Erfolg von Wacker Dahlen zumindest in Halbzeit eins ordentliche Fußballkost geboten, denn schon zur Pause führten die Hausherren mit 4:0.

Bereits nach vier Minuten brachte Steve Nelde, dieses Mal in der Spitze spielend, die Hausherren in Führung und nahm damit den Gästen den ersten Wind aus den Segeln. Wacker spielte gefällig nach vorn und erarbeitete sich weitere sehr gute Chancen, verpasste es aber wie in den vergangenen Spielen, die Treffer zu erzielen. Erst nach einer halben Stunde war es dann Philipp Damm, der den Ball zum zweiten Mal ins Netz beförderte und die Führung ausbauten konnte. Nur vier Minuten später traf erneut Nelde, ehe Damm in der dritten Minute der Nachspielzeit gar auf 4:0 für die Hausherren erhöhte. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.

Hausherren weiter tonangebend

Nach dem Wechsel gaben die Hausherren weiter den Ton an, konnten die erspielten Chancen aber nicht in Tore ummünzen. Stattdessen kamen die Gäste in der 57. Spielminute durch Robert Mühlbach zum Anschlusstreffer. In Unterzahl wohlgemerkt, da sich Dustin Thiele vor der Pause auf Grund unsportlichen Betragens die zweite gelbe Karte und den damit verbundenen Platzverweis abholte (45.).

Damm mit drittem Treffer

Nach einem Lattentreffer, war es dann abermals Philipp Damm, der einen gut getimeten Ball im Gästetor unterbrachte und damit seinen dritten Treffer ab diesem Tag markierte. Auch Robert Mühlbach konnte sich in der 91. Spielminute nochmals in die Torschützenliste eintragen und auf 5:2 verkürzen. Durch diesen Sieg rangiert die Heimelf nun auf dem neunten Tabellenplatz und trifft am kommenden Sonntag auswärts auf den FC Elbaue Torgau, aktuell 13. der Nordsachsenliga-Tabelle.

Wacker Dahlen: Föllner, Kuchar, Schmidt, Damm, Burda, Fischer, Nelde, Döring (57. Pelzer), Seidel (77. Wahrig), Schreiber (67. Wilhelm), Göbel. Tore: 1:0, 3:0 Nelde (4., 37.), 2:0, 4:0, 5:1 Damm (33., 45+3., 85.), 4:1, 5:2 Mühlbach (57., 90+1.). Schiedsrichter: Eric Winkler. Zuschauer: 25.

Region/Leipzig Kreis Nordsachsen Kreisoberliga Kreis Nordsachsen Ur-Krostitzer Nordsachsenliga (Herren) FSV Wacker Dahlen FSV Wacker Dahlen (Herren) Dommitzscher SV Dommitzscher SV (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige