10. Juli 2018 / 18:02 Uhr

Philipp Hosiner vor Abschied bei Union Berlin

Philipp Hosiner vor Abschied bei Union Berlin

Mirko Jablonowski
Philipp Hosiner kam gegen den FC Heidenheim zuletzt zu einer Vorlage.
Seit dem dem 1. Juli 2016 trägt Hosiner das Trikot der Eisernen. © dpa
Anzeige

2. Bundesliga: Der österreichische Angreifer steht vor einem Wechsel.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Trotz laufenden Vertrages bis zum 30. Juni 2019 werden Philipp Hosiner und Fußball-Zweitligist Union Berlin wohl noch vor dem Start der Saison 2018/19 getrennte Wege gehen. Wie der Hauptstadtclub in einer Pressemitteilung vermeldete,  hat "Hosiner das Mannschaftshotel ,Klosterpforte' im nordrheinwestfälischen Marienfeld bereits verlassen, nachdem er sich von seinen Mitspielern sowie dem Trainer- und Funktionsteam verabschieden konnte." Laut Union stehe für Hosiner in den nächsten Tagen der Medizincheck bei seinem neuen Verein auf dem Programm.

Seit dem dem 1. Juli 2016 trug Hosiner das Trikot der Eisernen, bei denen er auf insgesamt 47 Pflichtspieleinsätze zurückblicken kann (44 Zweitliga-, 3 DFB-Pokalspiele). In dieser Zeit gelangen ihm für die Köpenicker acht Treffer und drei Vorlagen. Zuvor spielte der ehemalige österreichische Nationalspieler unter anderem für den 1. FC Köln, Stade Rennes, FK Austria Wien und Admira Wacker Mödling.

50 ehemalige Spieler von Union Berlin - und was aus ihnen wurde


Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt