11. September 2018 / 11:14 Uhr

Philipp Lahm fordert neue Identität für DFB-Elf: "Brauchen neues Wir-Gefühl"

Philipp Lahm fordert neue Identität für DFB-Elf: "Brauchen neues Wir-Gefühl"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Philipp Lahm sieht Veränderungspotenzial bei der deutschen Nationalmannschaft.
Philipp Lahm sieht Veränderungspotenzial bei der deutschen Nationalmannschaft. © Getty/Montage
Anzeige

Ex-DFB-Kapitän Philipp Lahm hält nach dem WM-Desaster in Russland eine Neuausrichtung der Nationalmannschaft für nötig. Um wieder in die Erfolgsspur zu kommen, brauche die Löw-Elf eine neue Identität.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die jüngsten Spiele gegen Frankreich in der Nations League und gegen Peru stellen für die deutsche Nationalmannschaft schon wieder erste Erfolge dar. Nach dem desaströsen WM-Aus in Russland hält DFB-Ehrenspielführer Philipp Lahm dennoch eine grundlegendere Neuausrichtung der Mannschaft für nötig: "Deutschland hat definitiv genügend Talente und das Potenzial, um bei einer Weltmeisterschaft erfolgreich zu sein. Jetzt geht es darum, mit Ruhe und Geduld eine neue Mannschaft zu entwickeln, die dann in ihrem Auftreten an die großen Teams von 1974, 1990 und 2014 erinnert", äußerte sich der 34-Jährige im Interview mit der Deutschen Sporthilfe.

Lahm verweist dabei vor allem auf die Mannschaften, die bei der Weltmeisterschaft in Russland erfolgreich waren: "Bei dieser WM hat man gesehen, dass die Mannschaften am erfolgreichsten waren, die eine Identität und eine Haltung entwickelt haben. Ob nun die Franzosen oder die Kroaten. Aber auch bei Mannschaften wie Island mit einer Bevölkerungsanzahl von ca. 350.000 Menschen, bei denen es eine Sensation war, dass sie sich überhaupt qualifizieren konnten, hat man gesehen, dass sie eine Einheit waren."

Mehr zur Nationalmannschaft

Den Teamgeist dieser Teams "gilt es jetzt auch wieder für die deutsche Mannschaft zu entwickeln", fordert Lahm und stellt fest: "Wir brauchen ein neues "Wir-Gefühl"."

Sollte Deutschland am 27. September vom UEFA-Exekutivkomitee den Zuschlag für die Europameisterschaft 2024 bekommen, wird Lahm als Chef des Organisationskomitees zum DFB zurückkehren. "Damit dann der positive Effekt einer solchen Sportveranstaltung entstehen kann, ist es mir wichtig, dass unser Land wieder eine erfolgreiche Nationalmannschaft hat", unterstreicht Lahm seine Forderung.


Jetzt hier abstimmen: Schafft die DFB-Elf den Sprung zurück in die Weltspitze?

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt