11. Juni 2018 / 22:03 Uhr

Phönix Lübeck: Frisches Blut aus den eigenen Reihen

Phönix Lübeck: Frisches Blut aus den eigenen Reihen

Lisa Wittmaier
Marec Alves wechselte im vergangenen Jahr zu Fortuna St. Lübeck. Nur eine Saison später geht er zurück zu Phönix Lübeck.
Marec Alves wechselte im vergangenen Jahr zu Fortuna St. Lübeck. Nur eine Saison später geht er zurück zu Phönix Lübeck. © Agentur 54°
Anzeige

Der Konkurrenzkampf im Tor soll mit einem alten Bekannten geschürt werden

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Phönix Lübeck hat sich für die kommende Saison Verstärkung aus der zweiten Mannschaft geholt. Mit Timo Nippert und Marec Alves rücken zwei ehemalige Spieler aus der zweiten Reihe und werden die Ligamannschaft unterstützen. Alves wechselt nach seinem Abgang im letzten Jahr zu Fortuna St. Jürgen wieder zurück und soll den Konkurrenzkampf im Tor beleben.

Mehr zu Phönix Lübeck

Dirk Brestel sagte über den Kaderzuwachs "Timo hat in der vergangenen Saison gezeigt, dass er trotz seines Alters immer noch auf höchsten Niveau mithalten kann und für jede Mannschaft eine Bereicherung ist. Marec hat sich nach seinem Wechsel von Fortuna St. Jürgen im vergangenen Jahr toll entwickelt und viel von den Keepern Bade und Schlomm gelernt. Wenn er weiterhin hart an sich arbeitet, kann er den Konkurrenzkampf zwischen Schlomm und ihm durchaus beleben.“

Wer sind die Konkurrenten des VfB Lübeck im Rennen um den Aufstieg in die 3. Liga?

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt