08. Februar 2018 / 12:02 Uhr

Pokal-Aus auf Schalke: Das war viel zu wenig - die tägliche VfL-Meinung

Pokal-Aus auf Schalke: Das war viel zu wenig - die tägliche VfL-Meinung

Marcel Westermann
vfl meinung schalke dfb
vfl meinung schalke dfb
Anzeige

Raus – ohne Applaus! Trainer Martin Schmidt hatte von seinem zuletzt im spielerischen Bereich enttäuschenden Team Leidenschaft für den Pokalknaller auf Schalke gefordert, aber die war beim 0:1 bei Königsblau viel zu selten zu sehen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dabei enttäuschten die Gastgeber in einem zerfahrenen Spiel über weite Strecken, sie ließen dem VfL viele Räume, aber wie so oft in dieser Saison wusste das Schmidt-Team diese nicht zu nutzen. Kurzum: Der VfL machte vor allem in der zweiten Halbzeit viel zu wenig, erst in den letzten fünf Minuten zeigte er so etwas wie Torgefahr – viel zu spät, um nach 2015 den Traum von Berlin erneut wahr machen zu können.

Mehr zum Thema

Wenn es etwas Gutes am Aus gibt: Der VfL kann sich jetzt voll auf die Liga konzentrieren, in der Wolfsburg schnell Punkte für den Klassenerhalt braucht.

VfL Wolfsburg: Was machen die Pokalhelden von 2015?

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt