23. August 2018 / 19:34 Uhr

Pokal: Papendorf spielt gegen Hansa Rostock im Leichtathletikstadion

Pokal: Papendorf spielt gegen Hansa Rostock im Leichtathletikstadion

Johannes Weber
Am 9. September wird die SG Warnow Papendorf das Pokalspiel gegen den FC Hansa im Leichtathletikstadion austragen.
Am 9. September wird die SG Warnow Papendorf das Pokalspiel gegen den FC Hansa im Leichtathletikstadion austragen. © Ulf Lange
Anzeige

Das Heimspiel gegen den Drittligisten in der zweiten Landespokalrunde stellt die Rand-Rostocker vor große Herausforderungen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Papendorf/Rostock. Die Suche nach einem Austragungsort hat ein Ende. Die Fußballer der SG Warnow Papendorf werden ihr Spiel in der zweiten Landespokalrunde gegen den Drittligisten FC Hansa Rostock am 9. September (14 Uhr) im Leichtathletikstadion austragen. Das bestätigte Warnow-Vorstandsmitglied Thomas Engels dem SPORTBUZZER am Donnerstag.

„Wir haben die Entscheidung am Donnerstagmittag getroffen“, erzählt der 53-Jährige, der sich mit weiteren Vereinsmitgliedern um die Organisation kümmert. „Wir wollen ein Event veranstalten, das den Leuten noch lange in Erinnerung bleiben soll“, ergänzt Engels.

Da der heimische Sportplatz am Warnowkihr aus organisatorischen Gründen dem Hansa-Spiel nicht gewachsen ist, mussten die Papendorfer eine Ausweichstätte suchen. Die Rand-Rostocker zogen sogar in Erwägung, das Heimrecht abzugeben. „Wir hatten gehofft, dass Hansa uns bei der Organisation unter die Arme greiftt und eventuell die Partie im Ostseestadion austragen lässt“, sagt Engels.

Mehr Nachrichten aus M-V

Für das Pokalspiel gegen die Profis rechnen die Papendorfer mit einer Kulisse von rund 3000 Zuschauern. Der Kartenverkauf soll in der kommenden Woche beginnen. „Da derzeit eine Euphoriewelle um Hansa herrscht, wollen viele Fans ihren FCH in unmittelbarer Nähe erleben. Das Spiel ist für viele mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln leicht erreichbar“, meint Engels. Er erwartet eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Abseits vom Organisationsstress müssen die Papendorfer den Liga- Alltag bewältigen. In der Landesklasse III spielen sie am Sonntag (14 Uhr, Betzenberg) beim heimstarken Mulsower SV. Warnow- Coach Tom Wilhelm sagt: „Ich bin optimistisch, dass die Jungs das Hansa-Spiel aus den Köpfen bekommen und eine gute Leistung zeigen weden.“

Jetzt abstimmen: Wer setzt sich in der 2. Landespokalrunde durch?

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt