X
Fußball in Deutschland
Fußball International
Fußball-Nationalmannschaft
Fußball in den Regionen
Fussball nach Bundesländern
Boulevard
eSports
Sportmix

Pokal: Wird der Doberaner FC erneut zum Favoritenschreck?

Johannes Weber
Matthias Zettl (M.) traf für den Doberaner FC beim vergangenen Duell gegen den 1. FC Neubrandenburg. © Ulf Lange

Die Münsterstädter erwarten den Verbandsligisten 1. FC Neubrandenburg in der zweiten Landespokalrunde. FSV Kühlungsborn reist nach Westmecklenburg.

Bad Doberan. Wiederholt sich die Geschichte? Vor genau drei Jahren gelang den Fußballern des Doberaner FC als Landesliga-Aufsteiger in der zweiten Runde des Landespokals die große Überraschung gegen den damaligen Oberligisten 1. FC Neubrandenburg. Die DFC-Kicker warfen vor heimischer Kulisse den großen Favoriten mit einem 3:1-Erfolg aus dem Wettbewerb. André Grenz per Doppelpack und Matthias Zettl waren in der Partie für die Treffer der Gastgeber zuständig. Letztgenannter schaffte es mit seinem Tor sogar ins ZDF-Sportstudio und durfte dort am legendären Torwandschießen teilnehmen.

Anzeige

DFC-Trainer Susa: „Gegner aus höheren Ligen ärgern, macht enorm viel Spaß."

Am Sonnabend (13.45 Uhr) begegnen sich der DFC und die Neubrandenburger wieder in der zweiten Landespokalrunde auf dem Kunstrasenplatz am Busbahnhof in Bad Doberan. DFC-Trainer Ronny Susa hätte nichts dagegen, wenn seine Elf dem 1. FCN erneut ein Bein stellen würde. „Wir wollen die nächste Runde erreichen und freuen uns riesig auf das Spiel. Der Pokal ist immer etwas ganz Besonderes, und Gegner aus höheren Ligen zu ärgern, macht enorm viel Spaß“, meint der 37-Jährige.

Er denkt an die Pokalsaison 2015/16 zurück, wo nach dem überraschenden Weiterkommen gegen Neubrandenburg noch nicht Schluss war. Im Achtelfinale folgte der 2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen den Verbandsligisten Grimmener SV. Eine Runde später war dann gegen das Verbandsliga-Team des MSV Pampow (1:2) Endstation.

Mehr aus dem Kreis Warnow

Beide Mannschaften trennt eine Spielklasse

Ob die Doberaner erneut das Zeug zum Favoritenschreck haben, wird sich zeigen. Die Vorzeichen seit dem vergangegenen Duell gegen die Neubrandenburger haben sich etwas verändert. Den DFC und 1. FCN (seit 2016 Verbandsliga) trennt nur noch eine Spielklasse. Die Gäste verfügen über eine eingespielte Mannschaft, die zu den Verbandsliga-Spitzenteams zählt. „Neubrandenburg hat sich seit dem vergangenen Aufeinandertreffen personell verändert. Ich erwarte eine schwere Partie, in der wir defensiv hellwach sein müssen“, sagt Ronny Susa.

Für seine Schützlinge lief es im Ligabetrieb zuletzt nicht rund. Nach dem starken Auftakt beim Staffelfavoriten FC Schönberg (2:0) folgten zwei Heimniederlagen gegen den FC Mecklenburg Schwerin II (0:1) und den SV Plate (1:2). Zwischenzeitlich qualifizierten sich die Doberaner durch ein 4:1 nach Verlängerung beim Kreisoberligisten SV Parkentin für die zweite Pokalrunde.

Vor allem in der Offensive fehlte dem DFC zuletzt die Kaltschnäuzigkeit. „Vorne wollen wir es besser machen als in den vergangenen beiden Spielen, denn dort haben wir zu viele Chancen vergeben“, fordert Susa. Auf seine Angreifer André Grenz und Lukas Prange, die in der vorherigen Woche gefehlt haben, kann der Übungsleiter wohl wieder zurückgreifen.

Kühlungsborn am Sonntag gefordert

Unterdessen ist der FSV Kühlungsborn am Sonntag (14 Uhr) ebenfalls im Landespokal gefordert. Die Verbandsliga-Aufsteiger geht beim SV Warsow (Landesklasse IV) als klarer Favorit in die Partie. Durch einen 4:1-Sieg zum Auftakt beim Mulsower SV schaffte der FSV das Weiterkommen.

Die Kühlungsborner nehmen den Pokal sehr ernst. FSV-Trainer René Schultz sprach nach der Auslosung der zweiten Runde am 21.August davon, dass er mit seiner Mannschaft das Viertelfinale anstrebt.

Jetzt abstimmen: Wie setzt sich im Landespokal durch?

Mehr zur Hero Unit
Region/Mecklenburg Vorpommern Doberaner FC (Herren) 1. FC Neubrandenburg 04 (Herren) Doberaner FC Mecklenburg-Vorpommern Pokal (Herren) 1. FC Neubrandenburg 04 FSV Kühlungsborn (Herren) SV Warsow (Herren) FSV Kühlungsborn Kreis Warnow SV Warsow ...
Anzeige