©

Pokalknaller in Neustadt

Landespokal: Schwarz-Rot Neustadt empfängt am Sonnabend Regionalligist SV Babelsberg 03.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Einen Saisonhöhepunkt gibt es am Sonnabend für die Brandeburgliga-Fußballer des SV Schwarz-Rot Neustadt. Sie treffen in der 2. Runde des Landespokals auf den Pokalverteidiger und Regionalligisten SV Babelsberg. „So oft spielt man ja nicht gegen Regionalligisten, wir freuen uns auf die Partie und werden versuchen, den Gästen das Leben schwer zu machen“, sagte Neustadts Trainer Peter Oberschmidt. Allerdings muss er auf Koch (Kapselabriss), Sonnenberg, Tormann (beide Urlaub) und Nyguen (Arbeit) verzichten. So wird sicher Neuzugang Erik Meschter, „der nach seiner Einwechslung in Klosterfelde für neuen Schwung sorgte“, so der Trainer, von Beginn an spielen. „Wir werden unser Bestes geben. Wir spielen zu Hause und sollte sich die Chance ergeben, schlagen wir zu“, verspricht Oberschmidt, der auf viel Unterstützung von den Rängen hofft.

Die Gäste reisen fast in Bestbesetzung an. Nur Mittelfeldspieler Leonard Koch (krank) fehlt. „Wir wären falsch im Sport, wenn wir die Aufgabe unterschätzen würden. Jeder weiß, dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat“, lässt Laurin von Piechowski keine Zweifel daran aufkommen, dass sein SV Babelsberg 03 das Duell in Neustadt hochkonzentriert angeht und in die nächste Pokalrunde einziehen will.

Vor knapp vier Jahren gab es diese Begegnung schon einmal, damals in der ersten Landespokalrunde. Neustadt spielte noch in der Landesliga und Babelsberg in der 3. Liga um Punkte. Also der Spielklassen-Abstand ist geringer geworden. Neustadt ist in dieser Zeit aufgestiegen, Babelsberg dagegen in die Regionalliga abgestiegen. Immerhin sieben Spieler (Preuß, Döbbelin, Gotthardt, M. Müller, Sonnenberg, Lemm und der damalige Ersatztorwart Philip Müller) vom August 2012 sind immer noch für Neustadt aktiv, dagegen ist im Babelsberger Kader kein Akteur von damals mehr zu finden. Die Gäste setzte sich da mit 3:0 (dreimal Oliver Heil) vor 280 Zuschauer durch. Allerdings war Neustadt ab der 60. Minute nur noch zu zehnt, da Chester Kandizora die Rote Karte sah.

Noch besser lief es für Neustadt vor 25 Jahren, 1991 spielten beide Vereine noch in der Bezirksliga, Neustadt gewann da durch Tore von Jeske, Leppin (3) und Krapat mit 5:0 in Babelsberg.

SV Babelsberg 03 SV Schwarz-Rot Neustadt Region/Brandenburg SV Babelsberg 03 (Herren) SV Schwarz-Rot Neustadt (Herren)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE