28. Mai 2018 / 06:00 Uhr

Polen bei der WM 2018 in Russland

Polen bei der WM 2018 in Russland

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Robert Lewandowski ist das absolute Aushängeschild der polnischen Nationalmanschaft.
Robert Lewandowski ist das absolute Aushängeschild der polnischen Nationalmanschaft. © 2016 Getty Images
Anzeige

Auch die Nationalmannschaft Polens hat sich für die Fußball Weltmeisterschaft 2018 qualifiziert. Während sich diese zuletzt für die Endrunde beim Sommermärchen in Deutschland 2006 qualifizieren konnte und dort in der Vorrunde ausschied, nahm die polnische Nationalmannschaft an den letzten drei Europameisterschaften teil und erreichte im Jahr 2016 das Viertelfinale. Die Nationalmannschaft Polens gilt auch in Russland als heißer Anwärter für das Erreichen der K.O.-Runde.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nationalmannschaft Polen: Spielstarkes Team um Stürmerstar Lewandowski

Die vergangenen 20 Jahre waren für die polnische Fußballnationalmannschaft nicht die Erfolgreichsten in der Fußballgeschichte. Als diese gelten zweifelsohne die Jahre vom Anfang der 1970er bis zur Mitte der 1980er Jahre, in denen die polnische Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften 1974 und 1982 den dritten Platz belegte und sogar 1972 den Olympiasieg holte. Auf der Erfolgsseite des polnischen Fußballs der letzten 20 Jahre stehen Teilnahmen an Fußball Weltmeisterschaften 2002 und 2006 sowie Teilnahmen an den Fußball Europameisterschaften 2008 und 2012. In all diesen Turnieren schied die polnische Nationalmannschaft jedoch in der Vorrunde aus. Hervorragend in dieser Bilanz ist jedoch die Teilnahme an der Fußball Europameisterschaft 2016, als die polnische Nationalmannschaft erst im Viertelfinale ausschied.

Polens WM-Kader

Polens vorläufiger Kader:

Tor: Bartosz Bialkowski (Ipswich Town), Lukasz Fabianski (Swansea City), Lukasz Skorupski (AS Rom), Wojciech Szczesny (Juventus Turin)

Abwehr: Jan Bednarek (FC Southampton), Bartosz Bereszynski (Sampdoria Genua), Thiago Cionek (SPAL Ferrara), Kamil Glik (AS Monaco), Artur Jedrzejczyk (Legia Warschau), Marcin Kaminski (VfB Stuttgart), Tomasz Kedziora (Dynamo Kiew), Michal Pazdan (Legia Warschau), Lukasz Piszczek (Borussia Dortmund)

Mittelfeld: Jakub Blaszczykowski (VfL Wolfsburg), Pawel Dawidowicz (US Palermo), Przemyslaw Frankowski (Jagiellonia Bialystok), Jacek Goralski (Ludogorets Razgrad), Kamil Grosicki (Hull City), Damian Kadzior (Gornik Zabrze), Grzegorz Krychowiak (West Bromwich Albion), Rafal Kurzawa (Gornik Zabrze), Karol Linetty (Sampdoria Genua), Maciej Makuszewski (Lech Posen), Krzysztof Maczynski (Legia Warschau), Slawomir Peszko (Lechnia Gdansk), Maciej Rybus (Lokomotive Moskau), Sebastian Szymanski (Legia Warschau), Piotr Zielinski (SSC Neapel), Szymon Zurkowski (Gornik Zabrze)

Angriff: Dawid Kownacki (Sampdoria Genua), Robert Lewandowski (FC Bayern München), Arkadiusz Milik (SSC Neapel), Krzysztof Piatek (Cracovia Krakau), Lukasz Teodorczyk (RSC Anderlecht), Kamil Wilczek (Bröndby IF)

Polens Gruppengegner

WM Qualifikation für Polen

​Die polnische Nationalmannschaft scheint sich in den letzten Jahren als eine Größe im internationalen Fußball zu etablieren, mit der in jedem Turnier zu rechnen ist. Die WM-Qualifikation beendete die polnische Nationalmannschaft auf dem ersten Platz ihrer Tabelle mit 8 Siegen in 10 Spielen. Aktuell steht sie auf Platz 6 der FIFA-Weltrangliste. Die hervorragende Form des polnischen Top-Stürmers Robert Lewandowski, der in der Qualifikation bester Torjäger war, zeigt, dass mit der polnischen Nationalmannschaft bei der kommenden WM in Russland zu rechnen ist.

Gruppenphase für Polen bei der WM 2018

Polen wurde in die Gruppe H der WM 2018 gelost. In diesermuss die polnische Nationalmannschaft die folgenden Spiele absolvieren:

  • 19.06, 17:00 Uhr: Polen – Senegal
  • 24.06, 20:00 Uhr: Polen – Kolumbien
  • 28.06, 16:00 Uhr: Japan – Polen

Die Gruppe H ist für die polnische Nationalmannschaft eine Herausforderung, eine K.O.-Runden-Teilnahme jedoch problemlos möglich. Der Senegal gilt als die leichteste Aufgabe für die polnische Nationalmannschaft, ein Sieg ist zweifelsohne möglich. Allerdings erreichte der Senegal bei seiner einzigen WM-Teilnahme gleich das Viertelfinale, sodass die Polen keinesfalls von einem Selbstläufer ausgehen sollten. Die japanische Nationalmannschaft ist ein weiterer starker Gegner, was der erste Platz in ihrer WM-Qualifikationsgruppe verdeutlicht. In der WM 2014 schied die Mannschaft jedoch sieglos aus. Die kolumbianische Nationalmannschaft um James Rodriguez von Bayern München ist der härteste Gegner für die polnische Nationalmannschaft. In dieser Paarung wird sich möglicherweise entscheiden, wer Gruppensieger der Gruppe H wird.

Die Gruppe gestaltet sich insgesamt sehr ausgeglichen. Große Leistungsgefälle und eine erdrückende Überlegenheit sind nicht zu erwarten.

Mehr zu Gruppe H

Chancen der polnischen Fußballnationalmannschaft bei der WM 2018

Die Stärke der polnischen Nationalmannschaft liegt in ihrem Angriff. Robert Lewandowski ist ein Stürmer von internationalem Topformat und in bestechender Form, die er bereits in der WM-Qualifikation seine Qualitäten unter Beweis gestellt hat. Unterstützt wird Lewandowski vom 24-jährigen Arkadiusz Milik, der für den italienischen Spitzenklub SSC Neapel stürmt. Dieses Sturmduo kann Spiele im Alleingang entscheiden. Die Schwächen der polnischen Nationalmannschaft liegen insbesondere in der Abwehr. Während im Mittelfeld Talente wie Piotr Zielinski vom SSC Neapel genauso wie Routiniers wie Jakub Blaszczykowski bereitstehen, gibt es in der Abwehr kaum Spieler auf Top-Niveau. Dies könnte die Achillesferse des polnischen Teams werden.

Dass Polen die Weltmeisterschaft gewinnt, ist insbesondere aufgrund der fehlenden spielerischen Qualität auf manchen Positionen unwahrscheinlich. Allerdings sollte davon ausgegangen werden, dass Polen ein Kandidat für die K.O.-Runde, wenn nicht sogar für das Viertelfinale der Weltmeisterschaft 2018 ist.

Polen gegen Deutschland bei der WM 2018

Das letzte Aufeinandertreffen mit der deutschen Nationalelf bei einem großen Turnier fand am 16.06.2016 bei der EM in Frankreich statt. Das Spiel endete mit einem torlosen Remis. Das Spiel war die zwar deutsche Mannschaft überlegen, konnte aber nicht den lucky Punch setzen. In der Gesamtbilanz konnten sich die Polen bei bisher 21 Spielen lediglich ein Mal durchsetzen. Demgegenüber stehen 13 Siege auf deutscher Seite. Bei einem jetzigen Aufeinandertreffen bei der WM würde es wie bereits in den letzten Duellen eng zugehen. Vor allem in der Defensive müsste der Titelverteidiger über 90 Minuten eine konzentrierte Leistung abliefern, um als Sieger vom Platz gehen zu können.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt