09. August 2018 / 11:51 Uhr

Polterabend vor Duell mit Stelingen: "Eingeschränktes Alkoholverbot" für RSE II

Polterabend vor Duell mit Stelingen: "Eingeschränktes Alkoholverbot" für RSE II

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
TSV Bemerode - SV Ramlingen Ehlershausen U23
Die Bezirksliga-Kicker des RSE II um Kapitän Florian Koch (rechts) sollen es am Samstagabend ruhiger angehen lassen. © Sven Just
Anzeige

Nach dem geglückten Saisonstart mit dem 3:2-Sieg beim Vizemeister TSV Bemerode will der SV Ramlingen/Ehlershausen am Sonntag beim Aufstiegskandidaten TSV Stelingen die nächsten drei Punkte einfahren. Ungünstig ist nur: Am Samstagabend ist das Team beim Polterabend von Abwehrspieler Benjamin Schubert.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nach dem 3:2-Erfolg in Bemerode steigt am Sonntag der Heimspielauftakt gegen Stelingen - die nächste hohe Hürde für den Bezirksligisten. "Der Aufstiegskandidat wird alles daransetzen, nach der Heimpleite  gegen den FC Lehrte nicht mit zwei Niederlagen zu starten", ist sich RSE-Co-Trainer Gerome Völger sicher und betont: „Wir wollen auf jeden Fall an unsere gute Leistung in Bemerode anknüpfen."

Die Bilder der Saison 2018/2019 in Hannovers Amateurfußball

Zur Galerie
Anzeige

Ob das möglich sein wird, ist zumindest fraglich. Denn am Sonnabend gastiert das RSE-Team auf dem Polterabend von Abwehrspieler Benjamin Schubert. Völger versichert: „Es gibt dort aber ein eingeschränktes Alkoholverbot für uns. Das Team wird sich zurückhalten.“ 

Verzichten müssen die Ramlinger auf jeden Fall auf den frisch gebackenen Ehemann Schubert. Dafür rückt Michael Wurszt ins Team.

Mehr zu Amateurfußball Hannover

Aufseiten der Stelinger ist das Bestreben groß, nach dem Fehlstart gegen Lehrte eine Reaktion zu zeigen. „Wir wollen oben in der Liga mitspielen, deshalb müssen wir den Ausrutscher gleich wiedergutmachen. Dabei gilt es vor allem, das Augenmerk auf die Defensive zu legen. Drei Gegentore können wir uns nicht wieder erlauben“, sagte Stelingens Co-Trainer Adrian Wünschmann, der betont: „Wir fahren nicht als Favorit nach Ramlingen.“

Während TSV-Neuzugang Aykutalp Beser gegen seinen ehemaligen Klub, für den er in der Landesliga kickte, dabei ist, muss Luis Castro Hernandez passen. Für den Gelb-Rot-Gesperrten wäre Julian Wagner eine Alternative.

dd

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt